Alice im Wunderland –  „Treffpunkt Bühne“

    Nach dem Erfolg ihres ersten eigenen Stückes „Ein Kriminaltheater“ im November 2016 bringen die Jugendlichen der Beeskower Theater-AG mit „Treffpunkt Bühne“ unter der Leitung von Helene Radam und Mario Lehmann am Sonntag, den 9. Juli, im Beeskower Schützenhaus nun ihre ganz eigene Interpretation des Klassikers „Alice im Wunderland“ auf die Bühne.  Wer kennt sie nicht, die Geschichte der jungen Alice, die sich ins Wunderland träumt und hier unvorstellbare, äußerst merkwürdige Dinge erlebt. Das 1865 von Lewis Carroll erschienene Original gilt bis heute unumstritten als Klassiker der Kinderliteratur. Dieses diente den Jugendlichen in diesem Jahr als Vorlage für ihr zweites Theaterstück. Laut einer Prophezeiung wird ein Mädchen in das Wunderland kommen, den Prinzen heiraten und gemeinsam mit ihm das Land und seine Bewohner von der bösen Königin befreien. Verständlich, dass alle Hoffnung nun auf Alice ruhen. Dumm nur, wenn eben diese sich in dieser Rolle so gar nicht wiederfinden will. So nimmt ihre rasante und spannende Reise durch das Wunderland ihren Lauf. Wie auch im Vorjahr, war es den Jugendlichen ein besonderes Anliegen, sowohl den Handlungsverlauf als auch die Dialoge selbst zu schreiben. Unterstützung erhielten sie dabei von der Frankfurter Autorin und Leiterin der Beeskower Schreibwerkstatt, Carmen Winter. Seit Anfang des Jahres treffen sich die 14 Jugendlichen im Alter von 10 bis 16 Jahren alle zwei Wochen auf der Burg Beeskow, um hier gemeinsam Texte zu schreiben, Lieder zu komponieren, einzelne Szenen zu entwickeln und kurze Filmsequenzen zu drehen, denn ihr entstandenes Theaterstück setzt sich nicht nur aus klassischem Schauspiel, sondern auch aus Musik und Filmsequenzen zusammen. Dass aus der anfänglichen Idee eines Theater-Workshops im Jahr 2015 nun ein fester Programmpunkt auf der Burg Beeskow geworden ist, ist nicht zuletzt auch der guten Zusammenarbeit mit den Schulen der Region sowie der finanziellen Unterstützung des Landkreises Oder-Spree und des Fördervereins Burg Beeskow e.V. zu verdanken.

    Die Aufführung „Alice im Wunderland“ der Jugendtheater AG am Sonntag, den 9. Juli, im Schützenhaus Beeskow beginnt um 16 Uhr.

    Karten zum Preis von 5,00 Euro, Schülerinnen  und Schüler frei, sind vorab am Museumstresen der Burg Beeskow oder telefonisch unter 03366/352701 erhältlich.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X