Vereine und Stadtpark vorne dabei

    Ähnlich wie im letzten Jahr standen Vereine in der Gunst der Wähler ganz oben. So erhält der Oldtimerclub „Die Legende“ e.V. aus den Mitteln des Bürgerbudgets eine Brand- und Diebstahlmeldeanlage für ihre Ausstellungshallen am Bahndamm. 

    Auch der FSV Union e.V. als unmittelbarer Anlieger der Hangelsberger Chaussee freut sich über den Ausbau des Radweges. So wird die Anreisesituation für Fußgänger und Radfahrer erheblich verbessert. Die dazugehörige Beleuchtung, ein Gewinner aus diesem Jahr, wird in den nächsten Wochen installiert. Der Feuerwehrverein sowie die Kulturfabrik erhalten eine zweckungebundene Förderung.  

    Zwei weitere Gewinner gibt es im Stadtpark. Eine Kletterwand, die im letzten Jahr mit 133 Stimmen knapp auf Platz 8 landete, kann nun im nächsten Jahr umgesetzt werden. Außerdem können sich die Fans der Parkbühne freuen: Sie bekommt Sitzbänke mit Lehne, sodass die Zuschauer der anstehende Fußball-WM bequem sitzen können.

    Die Wahlbeteiligung lag bei 3,48%, das entspricht 1.006 Wählern bei 28.899 Wahlberechtigten. Im Ortsteil Trebus war die Beteiligung mit 9,28% am höchsten. Im letzten Jahr waren es noch 1046 Wähler. „Ich denke, dass die Ortsteil-spezifischen Vorschläge im letzten Jahr noch stärker gezogen haben. Daher die minimal geringere Beteiligung. Trotz alledem bin ich mit dem Ergebnis absolut zufrieden“, so Jens Mörsel, der Verantwortliche fürs Bürgerbuget. Der Wahltag sowie die Auszählung verliefen reibungslos. Mörsel bedankte sich bei allen, die einen Vorschlag eingereicht haben sowie bei allen Helfern und Wählern.

     

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X