Stadt ruft Unternehmen auf sich zu beteiligen

    Im diesem Jahr waren es 88 Unternehmen und Einrichtungen aus dem Land Brandenburg, die die Möglichkeit nutzten, sich zu präsentieren und Kontakte mit künftigen Auszubildenden zu knüpfen.

    Mit dem Angebot von mehr als 4.500 Ausbildungsmöglichkeiten in rund 237 Ausbildungsberufen und Bildungsgängen wurden ca. 1.500 Jugendliche aus 32 Schulen/Projekten und fast 300 Eltern aus ganz Ostbrandenburg angelockt. Damit hat sich die Ausbildungsbörse inzwischen in der Region @see und im Land Brandenburg sehr erfolgreich etabliert. Die 11. Regionale Ausbildungsbörse findet am Mittwoch, den 31. Januar 2018, von 9 bis 17 Uhr in der EWE-Sport- und Mehrzweckhalle, Frankfurter Straße 68 in Fürstenwalde statt.

    Der die Börse begleitende Ausbildungskatalog hat sich als eine unverzichtbare und sehr gut genutzte Informationsquelle für Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern weit über den Veranstaltungstag hinaus bewährt. Er wird für das Ausbildungsjahr 2018/2019 mehr als 180 Ausbildungsberufe und Bildungsgänge präsentieren und in einer Auflage von 600 Stück erscheinen. Zusätzlich steht er in digitaler Form bereit. Die Downloadstatistik belegt mit mehr als 2.000 Zugriffen/Jahr die hohe Nachfrage. Unternehmen mit entsprechenden Ausbildungsangeboten, die nicht an der Messe teilnehmen können, bieten wir ebenfalls die Möglichkeit, ihre Ausbildungsprofile kostenfrei in den Ausbildungskatalog aufzunehmen. Des Weiteren werden alle Ausbildungsangebote in der regionalen Fachkräfte- und Ausbildungsplatzdatenbank unter fachkraefte.atsee.de kostenfrei eingetragen. Weitere Informationen Stadt Fürstenwalde/Spree, Wirtschaftsförderung und Tourismus, Am Markt 4, 15517 Fürstenwalde/Spree, Ihre Ansprechpartnerin, Heike Beyse, Zimmer 138, Telefon: 03361 557-177, Telefax: 03361 557-3177, E-Mail h.beyse(at)fuerstenwalde-spree.de.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X