Minister Baaske und Brandenburgische Ingenieurkammer rufen zur Teilnahme am Schülerwettbewerb auf

    Nach großer Beteiligung in den Vorjahren rufen Bildungsminister Günter Baaske und die Brandenburgische Ingenieurkammer erneut zur Teilnahme am bundesweiten 13. Schülerwettbewerb für junge Ingenieurtalente auf. Das Motto lautet „Brücken verbinden“. Der Schülerwettbewerb wird an diesem Montag zeitgleich von den Ingenieurkammern von zwölf Bundesländern eröffnet. Die Brandenburgische Ingenieurkammer beteiligt sich seit 2013 am dem bundesweiten Wettbewerb. Mit dem Wettbewerb wollen die Ingenieurkammern die Neugierde bei jungen Leuten auf die ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen wecken Langfristig sollen mehr Studienanfänger für die ingenieurwissenschaftlichen Fächer gewonnen werden. In diesem Jahr steht als Planungsaufgabe der Entwurf und Modellbau einer Fuß- und Radwegebrücke. Für die Konstruktion der Brücke dürfen als Werkstoffe lediglich 80 g Papier, Folie, Klebstoff und Schnur sowie Stecknadeln Verwendung finden. Gleichzeitig muss die Brücke ein Gewicht von mindestens1 Kilogramm tragen können.

    In Brandenburg steht der Schülerwettbewerb „Brücken verbinden“ unter der Schirmherrschaft von Günter Baaske, Minister für Bildung, Jugend und Sport. Minister Baaske: „Eine Brücke nur aus Papier bauen, die ein Kilogramm Gewicht tragen kann, ist eine kleine ingenieurtechnische Meisterleistung. Da braucht es handwerkliches Geschick, Kreativität, und Teamgeist. Vielleicht entdeckt die eine Schülerin oder der andere Schüler bei dieser Aufgabe die Begabung für Naturwissenschaftlichtechnische Themen und bekommt Lust, einen ingenieurtechnischen Beruf zu lernen oder ein Ingenieurstudium aufzunehmen. Brandenburg ist ein attraktiver Studien- und Wissenschaftsort, und ein Ingenieurstudium bietet hervorragende berufliche Perspektiven. Ich freue mich deshalb sehr, dass die Brandenburgische Ingenieurkammer diesen kreativen Schülerwettbewerb ins Leben gerufen hat.Ich wünsche viel Spaß und Erfolg beim Planen, Entwickeln und Bauen. Ich bin schon sehr gespannt auf die vielen unterschiedlichen Brückenkonstruktionen.“

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X