Beeskow in den Zeitaltern der Reformation

    Das zweite Wochenende im Rahmen „Beeskow in den Zeitaltern der Reformation“ ist geprägt von zwei großen Events. Am Freitag, 22. September  ist die Schauspielgruppe um die Regisseurin Ursula Maria Berzborn „Grotest Maru“ vom Kunsthaus KuLe Berlin zu Gast. In Kooperation mit dem Theaterhaus Berlin gestalten sie ein mobiles Stationentheater ab 18 Uhr auf dem Kirchplatz rund um St. Marien.  Heinrich von  Kleists „Kohlhaas“ wird da zu erleben sein. Eindrucksvolle Bilder, Szenen und Choreographien werden die Zuschauer verzaubern und mit in das Geschehen hinein nehmen. Die international renommierte Schauspielergruppe inszeniert immer wieder Volkstheater im öffentlichen Raum. Von sich selbst sagt die Gruppe: „Wir suchen nach Formen der Kommunikation, die kulturelle Grenzen überschreiten. Das Netzwerk der mitwirkenden internationalen Künstler speist sich aus kultureller und künstlerischer Vielfalt.“ Grotest Maru wurde 1996 gegründet und ist seit 1999 mit ihren Produktionen international auf Tournee.

    Unter dem Titel „Reformations-Fragmente“ findet am Samstag, 23. September 2017 um 17 Uhr im Südschiff der St. Marienkirche ein multimediales Konzert statt. Medien wie Musik, Schauspiel, Videoprojektion und Lichterzählungen werden miteinander verbunden, um die reformatorischen Aussagen lebendig werden zu lassen. Wenn Beeskow auch nicht der Wirkungsort Martin Luthers war, so wird im Konzert doch immer wieder zum reformatorischen Geschehen in der Stadt Beeskow Bezug genommen. Eigens für dieses Konzert ist ein neues Musikstück entstanden „Erleuchte meinen Weg“ (Komposition Jan Bilk) und eigens dafür wurde ein elektronisches  Verfahren  entwickelt, Licht und elektronische Musik nicht statisch ablaufen zu lassen, sondern einzubinden in den Chorgesang und die Tempoanzeige des Dirigenten. Erklingen werden neben Vertonungen von Chorälen Martin Luthers auch elektronische Musik und ein Orgelwerk über Luthers „Ein feste Burg ist unser Gott“. Gestaltet wird das Konzert von Jan Bilk (Servi Pacis), Dieter-Lothar Mutke als Schauspieler,  dem Motettenchor Beeskow, Kirchenmusiker Matthias Alward und vielen Helfern.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X