Maritimes Flair in Korsika, Kroatien und Bulgarien

    Aus der Großstadt raus ans Meer: Die Fluggesellschaft easyJet erweitert ihr Sommerstreckennetz ab Ende Juni um die Hafenstädte Bastia, Pula und Warna.
    Diesen Sommer geht es auf zu neuen Trend-Destinationen: Passend zur Urlaubszeit erweitert easyJet sein Streckennetz ab Berlin-Schönefeld um drei verlockende neue Ziele:
    Nach Bastia (Korsika) können Reisende seit dem 29. Juni fliegen, nach Pula (Kroatien) seit dem 30. Juni. Flieger nach Warna (Bulgarien) stehen seit dem 28. Juni bereit.
    Damit haben easyJet-Passagiere aus Berlin die Qual der Wahl aus 48 Sommer-Destinationen. Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: „easyJet setzt sein Wachstum in Berlin fort. Das ist ein sehr deutliches Bekenntnis für unseren Standort. In den letzten 14 Monaten hat die Airline drei Flugzeuge neu in Schönefeld stationiert sowie elf neue Flugziele in den Flugplan ab Berlin aufgenommen. Mit insgesamt 48 Flugzielen ab Berlin gibt es kaum eine Region in Europa, die Flugreisende ab Berlin nicht mit easyJet erreichen können. Wir wünschen der Airline auch weiterhin allzeit guten Flug.“ Gerade in den Sommermonaten setzt easyJet auf erfrischende Urlaubsziele. Mit den Neuzugängen ergänzt die Fluglinie ihren vielseitigen Mix aus beliebten Freizeit- und Businessdestinationen in ganz Europa.
    Thomas Haagensen, Geschäftsführer easyJet Deutschland: „Wir möchten unseren Fluggästen eine bunte Auswahl an Reisezielen bieten und erweitern regelmäßig unser Streckennetz. Die Tatsache, dass wir die Berliner Flotte innerhalb eines Jahres um drei Maschinen auf insgesamt zwölf aufgestockt haben, zeigt, wie stark unser Angebot wächst.“ Von dem Engagement der Airline in der Hauptstadt profitieren nicht nur Abenteuerlustige, sondern auch die Region: Über 100 neue direkte Arbeitsplätze sind durch die drei zusätzlichen Flugzeuge entstanden.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X