Selbsthilfeangebot für psychisch beeinträchtigte Menschen

    Mit der 28. Brandenburgischen Frauenwoche veranstaltete der Verein „Die Helfende Hand e.V.“ in Fürstenwalde in den Vereinsräumen von Lebensmut e.V. in Fürstenwalde seinen Tag der offenen Tür. Der Verein versteht sich als Selbsthilfeangebot für psychisch beeinträchtigte Menschen. Er will beschäftigungs- und Freizeitangebote machen und Vorurteile abbauen. Die liebevolle Freundschaft, die alle umgibt, ist beispielhaft. Alle sitzen gemeinsam am Tisch und sind nicht etwa mit sich selbstbeschäftigt, sondern das Gegenteil ist der Fall. Kaffee und Kuchen brechen das Eis und erleichtern das Gespräch. Aber die Besonderheit liegt auf der Hand, denn zum Tag der offenen Tür wurde für das bevorstehende Osterfest allerhand gebastelt. Vom gestrickten Stofftier in vielen munteren Farben bis hin zum Dekorieren der Ostereier. Das Anmalen der Ostereier schien eher aus der Mode gekommen zu sein. Die Damen hatte sich der alten sorbischen Traditionen erinnert, die mit Wachs schöne Muster kreierten. Mit einfachsten Mitteln – einem gebogenen Löffel und Kerzenwachs, darunter ein Teelicht, der Zeichenpinsel war ein umgedrehter Bleistift mit Radiergummi auf dem eine Nadel steckte, die als Stempel fungierte – wurde kleine Kunstwerke geschaffen. Aber das war nur der erste Schritt, dann wurde sie mehrfach getaucht und weiter bemalt. Aber es ging auch einfacher, mit Folien die sich im heißen Wasser nahtlos an die Eier schmiegten. Und wen das alles nicht so interessierte, der nahm ein Ei aus Kunststoff und bemalte und dekorierte es nach Belieben. Während des Bastelns gab es viele Gespräche und lustige Anekdoten zu erzählen, so das oft ein herzhaftes Lachen durch das gesamte Haus hallte.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X