Bis zum 30. Juni können alle Fürstenwalder Einwohnerinnen und Einwohner sich mit ihren Anregungen und Ideen auf verschiedenen Wegen einbringen, um Fürstenwalde schöner und lebenswerter zu gestalten. Bereits 25 Vorschläge wurden für das Bürgerbudget 2019 eingereicht. Sie sind für jedermann auf der Homepage der Stadt in tabellarischer Form zugänglich.

    Auch in diesem Jahr stehen dafür wieder insgesamt 80.000 Euro im Haushalt zur Verfügung. Die einzelnen Projekte dürfen die Kosten von 15.000 Euro nicht überschreiten. Der Zuschuss bis zu 15.000 Euro kann auch ausgereicht werden, wenn die Restfinanzierung gesichert ist. Vorschläge einreichen kann jede natürliche und juristische Person. Hinweise und Hilfestellung zum Verfahren gibt es Internet. Im Dokument „So funktioniert das Bürgerbudget“ ist alles Schritt für Schritt erklärt.

    Die Vorschläge und Ideen zum Bürgerbudget können schriftlich ganz klassisch als Brief, mündlich, als E-Mail oder via Online-Formular im Internet eingereicht werden. 

    Die Maßnahmen aus dem Bürgerbudget 2018 befinden sich zumeist noch in der Planungsphase. Die Gelder für die Sitzbänke in der Parkbühne und die Wiedererrichtung des Kriegerdenkmals in Trebus wurden bereits direkt an die Einreicher ausgezahlt. Der Oldtimerclub „Die Legende“ e.V. ist derzeit dabei, sich Angebote für die gewünschte Brand- und Diebstahlmeldeanlage einzuholen. Für die Kletterwand im Stadtpark wird noch der geeignete Standort gesucht. 

    Termine des Bürgerbudget-Prozesses

    Am 22. August tagt der Ausschuss für Haushaltsüberwachung und Bürgerhaushalt und befindet, welche Ideen formal zur Abstimmung zugelassen werden. Im Vorfeld nimmt die Verwaltung Stellung zur Umsetzbarkeit der Vorschläge. Insbesondere die Vorschlagseinreicher sind eingeladen, an diesem Tag mit dabei zu sein, um ihren Vorschlag zu erläutern bzw. offene Fragen zu beantworten.

    Am Sonntag, den 9. September, verbunden mit dem Handwerker- und Bauernmarkt sowie einem verkaufsoffenen Sonntag, kann in der Zeit von 11 bis 18 Uhr jede Fürstenwalderin und jeder Fürstenwalder über 14 Jahre an der Abstimmung im Festsaal des Alten Rathauses teilnehmen. Es zählen nur die direkt und persönlich vor Ort abgegebenen Stimmen.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X