Jetzt in weiteren Schulen des Landes Brandenburg

    Schon im Grundschulalter die Begeisterung für Technik und Naturwissenschaften zu wecken – das ist das Ziel des Bildungsprogramms TuWaS! (Technik und Naturwissenschaft an Schulen). Im Land Brandenburg wird das Programm seit dem Schuljahr 2016/17 in der Uckermark eingesetzt. Nun wird es auf die Landkreise Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Prignitz und Barnim ausgeweitet. Den Startschuss dafür gab Bildungsstaatssekretär Dr. Thomas Drescher. Die Kooperation des Brandenburger Bildungsministeriums mit der Freien Universität Berlin sowie die Spenden von Brandenburger Firmen ermöglichten seit dem Schuljahr 2016/17 ein Pilotprojekt mit zwölf Schulen im Landkreis Uckermark. Die positive Bilanz überzeugte das Ministerium, das Projekt weiter zu fördern und zu erweitern. Zum Schuljahr 2017/18 können auch Grundschulen in den Landkreisen Prignitz, Ostprignitz-Ruppin und Oberhavel TuWaS! In Brandenburg einsetzen. TuWaS! bietet Experimentier- und Lehrmaterial für Grundschulen sowie Fortbildungen zu lernplanrelevanten Themen aus Naturwissenschaft und Technik an.

    In der Uckermark hat man damit gute Erfahrungen mit dem Programm gemacht. Jetzt sollen Schulen in weiteren Landkreisen einbezogen werden. Das Ziel ist hochwertiger naturwissenschaftlicher Schulunterricht, der schon frühzeitig das Interesse der Grundschülerinnen und -schüler an den so genannten MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik weckt. Und wer weiß, vielleicht nimmt der eine oder andere Schüler aus dem TuWaS!-Programm später ein naturwissenschaftliches Studium auf.“ Das Programm wurde 2007 von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Freien Universität Berlin initiiert. TuWaS!-Projekte gibt es bisher in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Hamburg.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X