Gesang, Gebäck und viel Gutes für die Kinder des Christoffelhauses

    Bereits seit vielen Jahren findet die Wunschstern-Aktion im A-ROSA Scharmützelsee statt. Auch in diesem Jahr war die Aktion ein voller Erfolg und bedürftigen Kindern konnte etwas Gutes getan werden: Seit dem 1. Advent hingen am festlich dekorierten Weihnachtsbaum im Foyer des Resorts funkelnde Wunschsterne, auf denen die Herzenswünsche von Kindern und Jugendlichen des Christoffelhauses am Stadtrand von Fürstenwalde notiert waren. Gäste, Partner, Anwohner und Freunde des Resorts konnten diese Sterne in den vergangenen Wochen käuflich erwerben und so einen der Wünsche erfüllen.

    Den Höhepunkt der Aktion zelebrierten die Kinder gemeinsam mit dem Resort-Weihnachtsmann, den Mitarbeitern und Abteilungsleitern des A-ROSA, sowie den Betreuern bei der Weihnachtsfeier im Kaminzimmer des Resorts. Als Überraschung für die Kinder wurden zahlreiche Weihnachtslieder gesungen, sowie bei Kuchen, Gebäck und zahlreichen heißen Kakaos die Weihnachtsgeschenke verteilt und ausgepackt.

    Die Kooperation zwischen dem A-ROSA Resort Scharmützelsee und dem Christoffelhaus besteht bereits seit mehreren Jahren. Das Resort unterstützt die Einrichtung nicht nur mit den weihnachtlichen Wunschsternen, auch weitere Spendenaktionen und Wohltätigkeitsveranstaltungen werden zugunsten der Kinder regelmäßig durchgeführt.

    „Als Unternehmen der Region möchten dazu beitragen auch zukünftige Generationen dafür zu sensibilisieren zu helfen. Wir sehen es als Selbstverständlichkeit an und werden auch in Zukunft weitere dieser Aktionen planen“, erklärte Direktorin Silke Spieske.

    Zusätzlich zu der Partnerschaft mit dem Christoffelhaus findet zum wiederholten Male in nächsten Jahr vom 8.-10 Juni 2018 der Monica Lierhaus Charity Golf Cup statt, wo das A-ROSA Scharmützelsee mit prominenter Unterstützung für hilfebedürftige Kinder Gelder sammelt um benötigte Therapien zu finanzieren.

    Über das Christoffelhaus

    Das Christoffelhaus am ruhigen Stadtrand von Fürstenwalde bietet 31 Kindern und Jugendlichen mit Behinderung ein sicheres Umfeld. Sie bewohnen Einzel- oder Doppelzimmer, die farbenfroh und individuell gestaltet sind. Jede Wohngruppe wird von einem festen Mitarbeiterstamm betreut. Ziel der Förderung ist es, Kinder und Jugendliche so zu unterstützen, dass sie ihre eigenen Möglichkeiten nutzen lernen. Dabei ist neben der Anbahnung lebenspraktischer Fähigkeiten besonders die Anbahnung kommunikativer und sozialer Fähigkeiten wichtig.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X