Am Mittwoch wurden auf Initiative des Aktionsbündnisses Stolpersteine Fürstenwalde 14 neue Stolpersteine verlegt. Damit erinnern jetzt 50 Stolpersteine an ehemalige jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger der Stadt, die in der NS-Zeit verfolgt, abtransportiert und ermordet wurden. Der Künstler Gunter Demnig verlegte die Steine mit der Bronze-Aufschrift im Beisein von Nachfahren der Familie Hirsch. Gerade bei den Stolpersteinen für Opfer aus den Samariteranstalten war es besonders schwer, Informationen zu finden.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X