24 Zunft- und zwölf Vereinszeichen sowie das Wappen der Stadt wird der Gildebaum tragen

    Morgen, am Samstag, den 9. September, um 11 Uhr wird der „Müllroser Gildebaum“vauf der Festwiese in Müllrose eingeweiht. Mit dem Gildebaum wollen die in Müllrose ansässigen Gewerbetreibenden ihre Verbundenheit zu ihrer Stadt dokumentieren und damit auf eine über 300-jährige Tradition Müllroser Innungen hinweisen. Initiator ist der Müllroser Bauunternehmer Ulrich Zimmer. Er kennt alle Gewerke seiner Stadt und präsentiert stolz den für die Region einmaligen Gildebaum. Dieser wird eine Höhe von 17,50 m haben. Er trägt 24 Zunft- und zwölf Vereinszeichen sowie das Wappen der Stadt Müllrose.Darunter ist auch das Logo der Sparkasse Oder-Spree, die mit einer Geschäftsstelle seit 1855 in Müllrose vertreten ist. „Eine Tradition, die verpflichtet“, so das bei der festlichen Einweihung anwesende Vorstandsmitglied der Sparkasse Oder-Spree, Harald Schmidt. „Als uns Herr Zimmer das Anliegen vor mehreren Monaten das erste Mal schilderte, haben wir sofort entschieden, das Vorhaben mit einer Spende in Höhe von 5.000,00 Euro zu unterstützen. Wir freuen uns zudem, dass alle Gewerke einen Beitrag geleistet haben und bedanken uns bei Ulrich Zimmer für seine Initiative“, ergänzt Schmidt, der die Beteiligung der Sparkasse auch als Beitrag zur Stärkung der Region versteht.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X