3.100 schwerbehinderte Menschen arbeiten in der Landesverwaltung

    Das Land Brandenburg erfüllt weiter die Quote für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen: Im Jahr 2015 waren in der Landesverwaltung 3.106 von insgesamt 50.125 Stellen mit schwerbehinderten oder ihnen gleichgestellten Menschen besetzt. Das entsprach einer Quote von 6,19 Prozent. Die gesetzliche Pflichtquote für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen liegt bei fünf Prozent. Das geht aus einer aktuellen Übersicht des Sozialministeriums hervor. Arbeits- und Sozialministerin Diana Golze sagte: „Menschen mit Behinderungen brauchen für die Teilhabe am Arbeitsleben besondere Unterstützung. Die Landesverwaltung als größter Arbeitgeber in Brandenburg geht mit gutem Beispiel voran und kann seit fünf Jahren eine Beschäftigungsquote von über sechs Prozent vorweisen.“

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X