Der Bund Deutscher Architekten (BDA), Landesverband Brandenburg hat den Architekturpreis 2016 ausgelobt.  Die geplante Ausstellung nach der Preisverleihung wird vom Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung mit 2.000 Euro unterstützt. „Ich möchte alle Planerinnen und Planer ermuntern, sich mit ihren Projekten am Wettbewerb „Architektur in Brandenburg 2016“ zu beteiligen. Modernes Planen und Bauen ist fester Bestandteil der Baukultur in Brandenburg. Ich bin sicher, dass es in Brandenburg viele preiswürdige Projekte gibt, die beispielhaft sind und den Blick für gute Architektur schärfen,“ sagte Kathrin Schneider anlässlich der Auslobung. Nach dem Start im Jahr 2004 wurde der „BDA Preis – Architektur in Brandenburg 2016“ jetzt zum vierten Mal ausgelobt. Dafür sind Projekte zugelassen, die im Land Brandenburg realisiert und in den vergangenen vier Jahren fertiggestellt worden sind. Ausgezeichnet werden Arbeiten mit einer herausragenden architektonischen und gesamtplanerischen Qualität. Neben neu errichteten Hochbauten, können auch herausragende Arbeiten an einem Altbau, Projekte aus den Bereichen Ingenieurbau, Platz- und Landschaftsgestaltung sowie bauliche Ensemble eingereicht werden. Die Abgabefrist endet am 16. September, die Preisverleihung findet dann am 4. November statt. Alle Arbeiten werden in einer Dokumentation veröffentlicht. Außerdem ist an mehreren Orten im Land eine Ausstellung zu dem Wettbewerb geplant.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X