Auf dem alljährlichen Verbandstag Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen (BBU), hat Bauministerin Kathrin Schneider zu einem Landesbündnis für gutes Planen und Bauen von Wohnungen aufgerufen. Es müssten die Kräfte gebündelt werden, um die aktuellen Herausforderungen wie den Zuzug ins Berliner Umland, das Wachstum der Städte an den Entwicklungsachsen und die steigende Nachfrage nach bezahlbaren und barrierefreien Wohnungen in allen Regionen des Landes zu bewältigen. „Die aktuellen Statistiken zeigen uns, dass in fast allen Teilen des Landes mehr Baugenehmigungen für neue Wohnungen erteilt worden sind, als im gleichen Zeitraum vor einem Jahr. Das ist eine sehr erfreuliche Entwicklung. Aber wir brauchen mehr neue und modernisierte Wohnungen und wir brauchen Wohnungen für alle Einkommensgruppen. Deswegen wollen wir alle Kräfte bündeln. Mit den Akteuren auf den Wohnungsmärkten möchten wir über Planverfahren, Baukosten, Fördermöglichkeiten, Belegungsbindungen und Mietpreise ins Gespräch kommen. Unser Ziel ist, gutes Wohnen für alle zu erreichen“, sagte Ministerin Schneider.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X