Während auch hier in Brandenburg landauf, landab die Veranstaltungen in Blau-Weiß gefeiert werden, trotzt der Agrarmarketingverband pro agro der bayrischen Welle, bleibt Rot-Weiß-Brandenburgisch und feiert am 29. und 30. Oktober auf dem Gelände des Märkischen Ausstellungs- und Freizeitzentrums (MAFZ) in Paaren im Glien das 20. Brandenburger Schlachtefest. In Erinnerung an die Tradition der winterlichen Vorratshaltung treffen sich schon zum 20. Mal die Zunft des Fleischerhandwerks und rund 40 regionale Genusshandwerker und präsentieren sich und ihre Produkte anlässlich des Brandenburger Schlachtefests dem Publikum. Zusätzlich zu der regionalen Fleisch- und Wurstproduktion und weiteren Brandenburger Spezialitäten werden die touristischen Angebote der Reiseregionen des Landes vorgestellt. Im „Gläsernen Wurststudio“, betrieben durch die Fleischerfachschule Berlin, wird die zeitgenössische Verarbeitung der Rohware demonstriert und in einem Zelt auf dem Freigelände kann man nebenan der traditionellen Hausschlachtung beiwohnen und hier wie da mit den Fleischerfachleuten ins Gespräch kommen. Wie in den letzten beiden Jahren findet wieder der Boulettenwettbewerb „Amateure gegen Profis“ statt, bei dem es aktuell 2:0 für die Profis steht. Und auch in diesem Jahr treten wieder die Profis beim Knackerwettbewerb des Fleischerverbandes Berlin-Brandenburg untereinander in den Wettstreit. Der Verein zur Förderung Brandenburger Klein- und Gasthausbrauereien und regionaler Infrastrukturen e.V. lädt dazu ein, die Vielfalt des regionalen Brauhandwerks der Brandenburger Bierstraße zu entdecken. Im pro agro-Kochstudio bekommt man fachliche Tipps und Tricks für die richtige Zubereitung von Fleisch und kann auch schon einmal vor Ort probieren. Pferdefreunde können einem offenen Training der Ostsee-Quadrille beiwohnen. Am Samstag trainiert von 10 bis 16 Uhr die Dressur-Quadrille, am Sonntag von 10 bis 12 Uhr. Sonntag trainiert dann am Nachmittag von 13 bis 16 Uhr die Sulky-Quadrille. Die Veranstaltung öffnet am Samstag, von 10 bis 18 Uhr, und am Sonntag, von 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, weiterhin werden Shuttle-Fahrten zum Landwirtschaftsbetrieb Agro Glien angeboten. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.proagro.de.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X