Neues Fastback-Modell besticht mit emotionalem Design und hochfunktionalem Raumkonzept 

    Die Marke Volkswagen erweitert ihr Modellprogramm um den neuen Arteon. Das auffallend dynamische Fastback-Modell wurde im März auf dem Genfer Automobil-Salon erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und steht ab sofort in den Verkaufsräumen der deutschen Volkswagen Händler.

    Der neue Arteon verbindet sportliches Charisma, hohe Variabilität und ein großzügiges Raumangebot in einem emotionalen Fastback. So punktet der Arteon u.a. mit ausgezeichneter Beinfreiheit im Fond und einem Kofferraumvolumen von 563 bis 1.557 Litern. Zusätzlich stehen für den neuen Volkswagen Front- und Allradantrieb sowie digitalisierte Anzeige- und Bedienelemente zur Auswahl. Dazu gehören ein Active Info Display (volldigitale und programmierbare Instrumente), ein Head-up-Display und das neue Infotainmentsystem „Discover Pro“ mit einem 9,2-Zoll-Glas-Screen und Gestensteuerung. Darüber hinaus geben Fahrerassistenzsysteme der neuesten Generation ihr Debüt im Arteon: Wie zum Beispiel die automatische Distanzregelung (ACC) der nächsten Generation, die jetzt Tempolimits bzw. Streckendaten berücksichtigt und im Rahmen der Systemgrenzen die Geschwindigkeit automatisch anpasst. Das neue, dynamische Kurvenlicht mit vorausschauender Regelung erkennt aufgrund der GPS-Daten und Informationen des Navigationssystems, wann eine Kurve kommt und leuchtet sie bereits aus, bevor der Fahrer sie aktiv ansteuert. Ein weiteres Novum an Bord des neuen Fastback ist die zweite Generation des Emergency Assist: sollte der Fahrer gesundheitsbedingt ausfallen, bremst der Assistent den Wagen im Rahmen der Systemgrenzen nicht nur ab, sondern aktiviert die Warnblinker und lenkt den Arteon, sofern es der rückwärtige Verkehr zulässt, auf die äußere Fahrspur.

    Parallel zur hochwertigen Grundversion wird es den neuen Gran Turismo in den zwei exklusiven Ausstattungslinien „Elegance“ und „R-Line“ geben. Die serienmäßige Konfiguration des Arteon Elegance setzt stark auf eine kultivierte Ausrichtung. Der Arteon R-Line rückt indes noch stärker die Sportlichkeit in den Mittelpunkt der Konfiguration. Auf der Basis dieser drei Ausstattungsrichtungen kann das Fastback-Modell weitreichend individualisiert werden. Zum Spektrum der optionalen Ausstattungsdetails zählen Features wie ein Panorama-Ausstell-/Schiebedach, eine Drei-Zonen-Klimaautomatik („Air Care Climatronic“ inklusive Luftgütesensor und Antiallergen-Filter), Massagesitze vorn, Lenkradheizung und zweifarbige Nappa-Lederausstattungen.

    Zur Markteinführung ist der Arteon in drei Leistungsstufen erhältlich. Die Version mit 2.0 TDI-Motor (110 kW / 150 PS)1 kostet 39.675 Euro. Die Preise für den Arteon in Verbindung mit den beiden stärksten Leistungsstufen 206 kW /280 PS (TSI)2 und 176 kW / 240 PS (TDI) 3 starten in Deutschland ab 49.325 Euro bzw. 51.600 Euro.

     

    1Arteon: 2.0 TDI SCR (110 kW/150 PS) Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 5,3 (innerorts),3,9 (außerorts), 4,4 (kombiniert); CO2-Emission in g/km: 114; Effizienzklasse: A+.2Arteon 2.0 TSI DSG (206 kW/280 PS) Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 9,2 (innerorts), 6,1 (außerorts), 7,3 (kombiniert); CO2-Emission in g/km: 164 (kombiniert); Effizienzklasse: C.3Arteon 2.0 TDI DSG (176 kW/240 PS) Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 7,1 (innerorts), 5,1 (außerorts), 5,9 (kombiniert), CO2-Emission in g/km: 152 (kombiniert); Effizienzklasse: B.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X