Anzeige

    Getreu der KTM-Maxime „Ready to Race“ wartet die KTM RC 390 R für 2018 in der Boxengasse. Für Rennteams steht ein kompletter Supersport 300-Rennkit zur Verfügung.

    Auch 2018 beschleunigt KTM weiter. Die bereits sportlich ausgerichtete KTM RC 390 erhält die kompromisslose Sportversion KTM RC 390 R zur Seite gestellt. Ein maßgeschneiderter, umfangreicher Motorsport-Kit macht den schnellen 1-Zylinder damit zur ersten Wahl für den Einsatz in der populären Supersport 300-Meisterschaft.

    Betreut durch die zentrale Kundensportabteilung „Customer Racing“ im KTM-Werk, unterstreicht das Projekt „KTM RC 390 R“ die ungebrochene Einstellung zu rennsportlichen Produkten und betont erneut das feste Bekenntnis zum Segment der kleineren Hubräume. Die KTM RC 390 R folgt damit der schon legendären KTM-Tradition von maximal sportlich angespitzten R-Modellen. Basierend auch auf den Erfahrungen der internationalen KTM RC 390 CUP-Aktivitäten, stellt die KTM RC 390 R die logische Ausbaustufe dar und rüstet junge Talent perfekt für den Kampf um nationale und internationale SSP300-Meisterschaften.

    Das neue Rennstrecken-Basis-Modell ist insgesamt auf eine Stückzahl von 500 Einheiten limitiert und in jeder Hinsicht READY TO RACE. Basierend auf der KTM RC 390 unterscheidet sich die R-Version dank gezielt für den Motorsporteinsatz entwickelter Komponenten entscheidend vom weltweit etablierten Schwestermodell – und bringt, wenn es um Rundenzeiten geht, den entscheidenden Vorteil.

    Kernmerkmal der im Renneinsatz entwickelten KTM RC 390 R sind die komplett neuen Federelemente. In engster Zusammenarbeit mit WP Suspension entstanden voll einstellbare und uneingeschränkt renntaugliche Komponenten.

    Ohne den Alltagsfokus der KTM RC 390, erlauben die einstellbaren Stummellenker der R-Variante eine standesgemäße Rennstrecken-Ergonomie und ermöglichen zudem persönliche Einstellungen zu testen. Zusammen mit der CNC-gefrästen Gabelbrücke in erstklassiger Qualität kommen die verbesserte Steifigkeit sowie eine spürbare Gewichtsersparnis zu Tage. Hinzu kommen CNC-gefräste Hebel zur perfekten Brems- und Kupplungsbedienung.

    Komplett wird die Spezifikation der KTM RC 390 R durch spezielle, kürzere Ansaugkanäle für eine gleichmäßigere Leistungscharakteristik sowie den obligatorisch hochwertigen R-Grafikkit.

    Pünktlich zum Saisonstart ist die KTM RC 390 R über jeden offiziellen KTM-Vertragshändler zum Preis von 8.500 Euro (Preis inkl. USt) zu beziehen.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X