Die Delegierten der Kammerversammlung der Landesärztekammer Brandenburg LÄKB stimmten auf der zweiten Kammerversammlung der achten Legislaturperiode mit überwältigender Mehrheit für die Schaffung eines Ausschusses für die sich in Weiterbildung befindenden Ärztinnen und Ärzte.

    Ziel des neuen Ausschusses, dessen Mitglieder sich in Weiterbildung zum Facharzt befinden müssen, ist es, die Wünsche und berufspolitischen Vorstellungen von nahezu 2.000 sich in der Facharztweiterbildung befindenden Ärztinnen und Ärzten in Brandenburg besser als bisher zu berücksichtigen. Er wird eng an den Vorstand und den Ausschuss für Weiterbildung der Landesärztekammer angebunden. Damit ist sichergestellt, dass zu Weiterbildungsfragen auch jene Ärztinnen und Ärzte Einfluss nehmen können, die sich unmittelbar auf dieser beruflichen Stufe befinden.

    Der Präsident der LÄKB, Dipl.-Med. Frank-Ullrich Schulz und der Vizepräsident, Dr. med. Hanjo Pohle, erwarten, mit diesem neuen Ausschuss zusätzliche Hinweise und Anregungen zu berufspolitischen Weiterbildungsfragen von den jungen Kolleginnen und Kollegen zu erhalten.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X