Am Mittwoch wurde das Quartier 24 offiziell in Anwesenheit zahlreicher Gäste eröffnet. Das auffällig grüne Gebäude am Karl-Marx-Damm 24 in Bad Saarow beherbergt drei Wohngemeinschaften, eine Tagesstätte und ergänzende Angebote. Anke Reincke stellte das neue Pflegekonzept vor.

    Im Quartier 24 betreuen die Mitarbeiter der Pflege mit Herz Wohngemeinschaften für Intensiv- und Verhinderungspflege sowie eine Palliativ-Wohngemeinschaft 24 Stunden täglich. Neben der Tagesstätte können die Pflegebedürftigen u.a. auch die Physiotherapie nutzen.

    Oberarzt Harald Fuss, ärztlicher Leiter des Palliativ Care Teams, lobte das neue Konzept: „Ich freue mich, dass wir jetzt in der Lage sind, Patienten qualitativ so zu versorgen, wie wir uns das vorstellen.“ Wenn pflegende Angehörige an ihre Grenzen stoßen, sei eine Versorgung zu Hause häufig nicht möglich. Der Einzug in das Quartier 24 sei dann empfehlenswert. Hier herrsche ein offenes Klima im Umgang mit den Angehörigen.

    Dies bestätigte Irmgard Link, deren Mann in der Palliativ-Wohngemeinschaft betreut wurde. Sie erzählte den Anwesenden eindrucksvoll, wie dankbar sie für diese Unterstützung war. Ihr Mann habe sich sehr wohlgefühlt. „Ich bin glücklich“, seien seine letzten Worte gewesen, bevor er verstarb. Anke Reincke kündigte ein Angehörigencafé an, damit Trauernde eine Möglichkeit haben, Erfahrungen auszutauschen und offen über ihre Gefühle zu sprechen.

    Im Anschluss führten Mitarbeiter die rund 50 Gäste durch das Quartier 24.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X