Auf dem EWE-Messestand in der Stadthalle Erkner können sich Besucher am 4. und 5. Februar, jeweils von 10 bis 17 Uhr, über EWE Hausspeichersysteme und die Dienstleistung EWE Wärme plus informieren. Ein innovatives Produkt zeigt EWE mit dem EWE Hausspeichersystem.
    Es kombiniert als Komplettlösung eine Photovoltaikanlage mit einem Batteriespeicher, Steuerungstechnik und Wechselrichter. „Bis zu 70 Prozent des Jahresstrombedarfes können über den Hausspeicher abgedeckt werden”, so Christian Blanck, Leiter des Privatkundengeschäftes in der EWE Geschäftsregion Brandenburg/Rügen. Damit können Hausbesitzer die Energiewende mitgestalten und Geld sparen. Zudem lohnen sich neue Photovoltaikanlagen durch die Anpassung der staatlichen Förderung nur noch bei eigenem Verbrauch. „Um diesen Eigenverbrauch zu optimieren und wirtschaftlich zu gestalten, sind Speichermöglichkeiten Grundvoraussetzung“, so Christian Blanck weiter. Darüber hinaus informiert EWE auf der Messe über die Dienstleistung Wärme plus. Das Rund-um-Sorglos-Paket ist eine Alternative zum Kauf einer neuen Heizung. „Wir installieren die neue, effiziente Erdgasheizung und betreiben sie zusammen mit einem anerkannten örtlichen Handwerksbetrieb über die gesamte Nutzungszeit von 15 Jahren“, so Christian Blanck. EWE sorge als Eigentümer für die regelmäßige Wartung, etwaige Reparaturen und einen 24-Stunden-Notdienst. EWE habe bereits mehr als 18.000 Wärme plus-Anlagen installiert, zum Teil in Kombination mit einer Solaranlage zur Warmwasseraufbereitung.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X