Aufruf zur Beteiligung

    Das Heimatmuseum Müllrose lädt ein, sich mit Anmerkungen und Geschichten an der Überarbeitung der Dauerausstellung zu beteiligen. Dazu ist der Besuch des Heimatmuseums Müllrose jeden Freitag im Juli von 15 bis 17 Uhr frei.

    Die aktuelle Dauerausstellung des Heimatmuseums Müllrose gibt einen Einblick in 750 Jahre Geschichte und Kultur der Stadt Müllrose und seiner näheren Umgebung. Sie veranschaulicht auf ca. 240 qm Ausstellungsfläche Entwicklungen und Ereignisse von der Frühzeit des Menschen bis zur Wende 1989/90. Die Art und Weise wie Objekte und Zeitdokumente präsentiert werden, geht auf das Jahr 1997 zurück, als das Museum nach dem Umbau der ehemaligen Stadtschule ein Teil des „Haus des Gastes“ wurde. Jedoch inhaltlich stammt die Ausstellung im Wesentlichen aus dem Jahr 1983.

    In Zusammenarbeit mit dem Museumsverband Brandenburg e.V. entstand bereits ein Rahmenkonzept für die Überarbeitung der Dauerausstellung. Die neue ständige Ausstellung in den vorhandenen Räumlichkeiten soll zum einen die Entstehung und Entwicklung der Stadt Müllrose als „Stadt am Wasser“ und Typisches für das Leben in und um Müllrose aufgreifen: Fischerei, Kanalbau, Schiffbau und Schifffahrt, Waldwirtschaft, Handwerk, Mühle, Tourismustradition und Stadtentwicklung bis in die Gegenwart. Zum anderen soll das bisher unzureichend aufgearbeitete 20. Jahrhundert stärker in den Vordergrund rücken und Raum geben „Geschichte vor Ort“ zu erfahren. Letzteres soll insbesondere zukünftig genutzt werden, um das Heimatmuseum als Ort des Lernens zu begreifen und die Zusammenarbeit mit Schulen und Kitas zu stärken.

    Die Stadt Müllrose, die Träger des Heimatmuseums Müllrose ist, hat sich im September 2016 für die Beantragung von Fördermitteln ausgesprochen. Nach erfolgreicher Beantragung wird die Realisierung dieses Vorhabens nun mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und vom Landkreis Oder-Spree, Amt für Bildung, Kultur und Sport gefördert. So erfolgt in den nächsten Monaten die thematische Weiterentwicklung und Präzisierung der künftigen Ausstellung durch die fachmännische Erarbeitung eines Detailkonzeptes. Dazu zählen wissenschaftliche Recherchen vor allem zu den Ereignissen des 20. Jahrhunderts sowie das Bestimmen von thematischen Bereichen und Objekten. Der Museumsbeirat unterstützt und beteiligt sich an diesem Prozess.

    Auch die Müllroser Bevölkerung ist aufgerufen, sich mit ihrem Wissen und ihren Geschichten zu beteiligen. Dazu laden wir jeden Freitag im Juli von 15 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt zu einem Besuch unserer aktuellen Dauerausstellung ein. Ihre Anregungen können Besucherinnen und Besucher auf ausliegenden Zetteln festhalten.

    Fragen die uns besonders interessieren sind: Welches Objekt fanden Sie in der aktuellen Ausstellung besonders spannend und warum? Was können Sie uns über einzelne Objekte erzählen? Was ist aus Ihrer Sicht typisch für Müllrose und die Umgebung? Uns interessiert auch welche Objekte aus Sicht der Besucherinnen und Besucher aktuell nicht gezeigt werden, sollten es aber?

    Anregungen nehmen wir auch gern per E-Mail an museum@hausdesgastes-muellrose.de oder telefonisch unter Tel. 033606 77290 entgegen.

     Weiterführende Informationen:

    Heimatmuseum Müllrose
    im Haus des Gastes, Kietz 7, 15299 Müllrose

    Öffnungszeiten:
    Montag – Donnerstag: 10-15 Uhr
    Freitag: 10-17 Uhr
    Samstag, Sonntag, feiertags: 10-14 Uhr.

    Eintritt regulär:
    Erwachsene 3,00 €
    Kinder von 7 bis 14 Jahren 1,50 €,
    Kinder bis einschl. 6 Jahre: frei
    Ermäßigte 2,00€
    Gruppen ab 10 Personen 2,00 €

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X