Viadrina präsentiert Ausstellung zur 175-jährigen Geschichte

    Bahnverbindung Berlin – Frankfurt (Oder) mit Bibliothek Gorzów

    Der Geschichte der Zugstrecke zwischen Berlin und Frankfurt (Oder) widmet sich ab Mitte Mai eine gemeinsame Ausstellung der Europa-Universität Viadrina und der Wojewodschaftsbibliothek in Gorzów Wielkopolski.

    Eröffnet wird die Schau „Deutsche und Polen pendeln durch die Zeit. Von der Berlin-Frankfurter Eisenbahn zum Regionalexpress“ am Mittwoch, den 16. Mai, um 16 Uhr im Gräfin-Dönhoff-Gebäude der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), Europaplatz 1, Raum 102. Interessierte sind herzlich eingeladen. Die Ausstellung ist bis zum 4. Juni zu sehen.

    Die Ausstellung ist das Ergebnis eines Projektseminars an der Viadrina im vergangenen Wintersemester und eines damit verbundenen Workshops. Daran waren neben Studierenden der Europa-Universität auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bibliothek in Gorzów sowie zahlreiche deutsche und polnische Lokalhistorikerinnen und -historiker sowie die Eisenbahnfreunde Frankfurt (Oder) beteiligt. Gemeinsam haben sie zahlreiche Interviews durchgeführt und Erinnerungsstücke, wie Fahrkarten, Fotografien und Ansichtskarten aus Deutschland und Polen zusammengetragen.

    Auf neun Ausstellungstafeln thematisiert die Ausstellung die Bedeutung der Bahnstrecke, darunter ihren Einfluss auf den Handel nach der Eröffnung, ihre Rolle für das Militär im Zweiten Weltkrieg und in der Nachkriegszeit sowie die Grenzüberwindungen, die sie ermöglichte. Leitmotiv ist die Frage, wie Menschen mit der Bahn an ihren Arbeits- oder Studienort pendeln.

    Die Ausstellung fügt sich ein in ein langjähriges Engagement der Viadrina und des Instituts für angewandte Geschichte zur Erforschung der Zugstrecke und der Region.

    Besonderes Anliegen ist es, regionale Geschichte und Gegenwart für ein breites deutsch-polnisches Publikum zugänglich zu machen.

    Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Kooperationsprogramms INTERREG V A Brandenburg – Polen 2014-2020, Klein-Projekte-Fonds der Euroregion Pro Europa Viadrina, kofinanziert.

    Zum Hintergrund der Bahnstrecke:

    Vor 175 Jahren eröffnete die Berlin-Frankfurter Eisenbahngesellschaft die Zugstrecke zwischen Frankfurt (Oder) und Berlin. Als die Bahn vier Jahre später nach Breslau und Schlesien verlängert wurde, entwickelte sie sich zu einer der wichtigsten europäischen Verbindungen und zur bedeutenden Achse des deutsch-polnischen Transits. Seit Bestehen der 1992 gegründeten Europa-Universität Viadrina wird die Linie des heutigen RE1 auch von zahlreichen Studierenden und Mitarbeitenden genutzt.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X