6. Konzert „Vom Urstromtal zum Oder-Spree-Kanal“

    Seit 2012 führt der Chor jährlich Veranstaltungen zu Themen der Stadtgeschichte von Fürstenwalde Spree durch. „Vom Urstromtal zum Oder-Spree-Kanal“ ist das Thema der diesjährigen 6. Veranstaltung, zu der der Kammerchor Fürstenwalde „Geschwister Scholl“ am 5. November, um 17 Uhr in den Fürstenwalder St. Marien Dom einlädt.

    Dieses 6. Konzert umfasst Themenbereiche wie:

    – die Entwicklung unseres Urstromtals.
    – die Spree als Handelsweg und eine Grundlage der Stadtentwicklung.
    – die Planung zum Bau des Oder-Spreekanals.
    – die Wasserbauten in der Stadt Fürstenwalde.
    – unsere Spree und die Entwicklung als Ort der Freizeitgestaltung

    Persönlichkeiten der Geschichte die bei diesem Thema eine Rolle spielen:

    – im 14. Jahrhundert Karl der IV.
    – im 16. Jahrhundert Ferdinand der I.
    – im 17. Jahrhundert Friedrich Wilhelm
    – vom 18. bis in das 19. Jahrhundert Kaiser Wilhelm der I.

    Die schon zur Tradition gewordene Konzertreihe „Geschichte Gedichte Gesang“ will mit dieser Veranstaltung auf die große Bedeutung des Oder-Spree-Kanals für die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt Fürstenwalde, in der Vergangenheit, als auch in der Zukunft, aufmerksam machen.

    Eine schiffbare Verbindung zwischen Spree und Oder über Fürstenwalde/Spree existiert seit fast 350 Jahren, der Oder-Spree-Kanal in seiner jetzigen Linienführung feierte 2016 sein 125jähriges Jubiläum. Zur Anpassung an heutige Schiffsgrößen wurden im letzten Jahrzehnt die Schleusen Wernsdorf und Kersdorf verlängert. Nur der Neubau der Schleuse Fürstenwalde wurde bisher nicht realisiert. Um diese lange wechselhafte Geschichte und die heutigen Erfordernisse aufzuzeigen, hat sich der Kammerchor Fürstenwalde entschlossen, seine diesjährige Veranstaltung aus der Reihe Geschichte-Gedichte-Gesang unter das Motto „Vom Ursprungtal zum Oder-Spree-Kanal“ zu stellen.

    Die Mitglieder des Kammerchores Fürstenwalde freuen sich über die große Resonanz und das Interesse an der Veranstaltungsreihe „Geschichte Gedichte Gesang“. So konnten bei den bisher seit 2012 behandelten 5 Themen über 2000 interessierte Gäste begrüßt werden, und auch in diesem Jahr freuen wir uns auf interessierten Besucher.

    Der Eintritt beträgt 5,00 Euro. In diesem Preis ist ein Begleitheft zum Thema 6 der Veranstaltungsreihe „Vom Urstromtal zum Oder-Spree-Kanal“ enthalten.

    Der Vorverkauf der Eintrittskarten beginnt am 5. Oktober in folgenden Vorverkaufsstellen:

    – im Stadtmuseum Fürstenwalde
    – im Fürstenwalder Tourismusbüro
    – im Tourismusbüro im Bahnhof Bad Saarow.
    – im Büro des St. Marien Domes Fürstenwalde
    – im „Pro Natura Geschäft“ in der Mühlenstraße Fürstenwalde
    – im Friseursalon „Peggy Wulff“ in der Thälmann Straße.

    Zum Parken der Fahrzeuge steht wieder das Parkhaus des Rathauscenters zur Verfügung.

    Der Kammerchor Fürstenwalde bedankt sich bei den Schirmherren Rolf Lindemann, Landrat des Landkreises Oder – Spree, und Hans Ulrich Hengst, Bürgermeister der Stadt Fürstenwalde. Ferner danken wir den Mitgestaltern Guido Strohfeldt, Leiter des Stadtmuseums Fürstenwalde, den Moderatoren Martin Haupt, Pfarrer der St. Marien Dom Gemeinde Fürstenwalde, und Gordon Starcken, Wasser- und Schifffahrtsamt Berlin.

    Besonderer Dank gilt Rudolf Tiersch, Leiter des Kammerchores und Bearbeiter der musikalischen Programmgestaltung. Ferner bedankt sich der Chor bei allen, die diese Veranstaltungsreihe fördern und unterstützen oder unterstützt haben.

    Zurzeit wird bereits die Konzeption für das nächste Thema „Die Sportstadt Fürstenwalde“ entwickelt. Mit der 7. Veranstaltung der Reihe „Geschichte Gedichte Gesang“ des Kammerchores Fürstenwalde „Geschwister Scholl“ im Jahr 2018 soll auf die historische Bedeutung der vielfältigen sportlichen Entwicklungen und Freizeitgestaltungen in der Stadt hingewiesen werden.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X