Kleines, aber feines Konzerterlebnis mit Leslie Clio auf der Parkbühne in Fürstenwalde

    Ja, es sollte eigentlich ein großes Konzert mit vielen Hundert Zuschauern werden, die regenreiche und kühle Woche machte diesem Konzerterlebnis jedoch einen Strich durch die Rechnung. Darum entschied man sich für eine unkonventionelle Lösung, die man unlängst schon einmal zelebriert hatte und dafür gefeiert worden war. Die Gäste wurden kurzerhand auf die Bühne, unter das schöne weiße Zelt gebeten. Das Licht passte zum abendlichen Ambiente – nicht zu grell, dafür sanftmütig und kein Nebel, der hätte alles zerstört. So kamen sich Künstler und Gast ganz nah, was den besonderen Vorteil hatte, die Künstlerin hautnah zu erleben und einen besonderen Hörgenuss genießen zu können. Leslie Clio mit ihrer klaren Stimme verzauberte das Publikum sogleich, alle wippten mit den Füßen im Takt und bewegten sich rhythmisch mit, wenn Leslie ihre Stimme erhob, voller Ehrgeiz und Inbrunst mit dem Mikro in der Hand durchs Publikum schritt, um wenig später mit sanfter und sinnlicher Stimme sang, als wenn es kein Morgen gäbe. Die Vielfalt des Programms spiegelte ihre bisherigen Veröffentlichungen wider. Titel, mit denen sie bekannt wurde, wie „My Heart Ain`t That Broken“ konnten genauso authentisch gehört werden wie ihr erst im Mai veröffentlichtes Album „Purple“, aus dem sie ebenfalls kraftvoll ihre Musikinterpretation zu Gehör brachte.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X