Informationstafel zur Bergbaugeschichte des Ortes

    Am gestrigen Donnerstag wurde in Rauen, nahe dem Bürgermeisteramt, auf der schönen Wiese inmitten des Ortes, eine weitere Informationsquelle mit viel Wissenswertem über den Ort feierlich durch den engagierten Heimatverein & Aussichtsturm Rauen e.V. enthüllt. Sven Sprunghofer, Rauens ehrenamtlicher Bürgermeister, dankte allen, die zu diesem Anlass gekommen waren. Er war sichtlich überrascht, dass sich an einem Donnerstagnachmittag so viele zusammenfinden, um bei dieser Einweihung und Enthüllung dabei zu sein. Er erinnerte, wie es einmal mit der Gestaltung der Wiese angefangen hatte. Die Loren waren die ersten Vorboten, die dann in Folge der nun bevorstehenden Aktivität mit dem Wappen und den Zeichen des Bergbaus versehen wurden. Man empfindet es als einen echten „Hingucker“, wenn man durch den Ort fährt. Es sieht nicht nur schön aus, sondern ermutigt auch anzuhalten und mehr zu erfahren. Um nun dem Gesamtensemble eine weitere Informationsquelle hinzuzufügen, sei man heute zusammen gekommen. Der Heimatverein & Aussichtsturm Rauen e.V hatte schon signalisiert, diesem Ensemble  etwas hinzufügen zu wollen. Sie hatten die Idee mit einer Informationstafel, die die Geschichte des Bergbaues in Rauen erklärt. Rainer Markus Schmitt gehört ebenfalls dem Heimatverein & Aussichtsturm Rauen e.V an und hat mit Freunden und Mitstreitern des Vereins die Tafel in die Tat umgesetzt. Die Informationsbeschaffung und die Recherche, so Rainer Markus Schmitt, haben sehr viel Zeit in Anspruch genommen. Besonders hilfreich hierbei war Guido Strohfeldt, der dem Museum in Fürstenwalde vorsteht. Fünf der sechs Akteure wurden von Sven Sprunghofer für alle sichtbar nach vorn gebeten. Als Dank für ihr Engagement und ihre Arbeit erhielten sie Gutscheine für einen Baumarkt. Die Freude war natürlich groß und die Tafel ist nun für alle weithin sichtbar und nutzbar.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X