„Spreetal – Leben im Einklang mit der Spree“

    Um zu verdeutlichen, wie sich die Sachlage derzeit darstellt, hat die Bürgerinitiative „Spreetal – Leben im Einklang mit der Spree“ am Mittwochabend mit allen Mitstreitern des Ortes mal veranschaulicht, was im Falle der Wahrmachung des angestrebten „Unterschutzstellung des Natur-und Landschaftsschutzgebietes“ dem Ort Streitberg blüht. Mit einer Bespannung mit Flatterband wird nun jeder darauf hingewiesen: Bis hierher und nicht weiter!

    Initiative für vernünftiges Handeln von entscheidenden Behörden und betroffenen Bürgern bei der Festsetzung von Naturschutzgebieten – Unterschriftensammlung der Bürgerinitiative „Spreetal – Leben mit der Spree“

    Unsere Forderung:

    Kein vernünftiger Mensch stellt Naturschutz in Frage.
    Aber: Kein vernünftiger Mensch kommt auf die Idee, Naturschutzgebiete direkt an Siedlungsgebiete angrenzen zu lassen.
    Zwischen NSG und menschlicher Siedlung muss es ausreichend bemessene Abstandsflächen geben. Alles andere birgt reichlich Konfliktpotential. Geschützte Tiere und Pflanzen brauchen ihre jeweils nötige Distanz zum Menschen. Es ist widersinnig, wenn Naturschutzgebiete ausgewiesen werden, bei denen die Lebens- und Arbeitsinteressen betroffener Menschen keine Rolle zu spielen scheinen!

    Deshalb:     

    Abstandsflächen zwischen Naturschutzgebiet und Streitberg einplanen!
    Berechtigte Interessen achten!
    Keine Existenzgefährdungen zulassen!

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X