Fünf von sieben eingereichten Wahlvorschlägen hat der Kreiswahlausschuss am Dienstag für die Landratswahl in Oder-Spree am 27. November bestätigt. Nach Prüfung der Unterlagen konnten Kai Hamacher (PIRATEN), Selbständiger aus Fürstenwalde, Dr. Eberhard Sradnick (DIE LINKE), Tierarzt aus Friedland, Sascha Gehm (CDU), Volljurist aus Fürstenwalde, Rolf Lindemann (SPD), Sozialbeigeordneter aus Beeskow, und Torsten Giesel (Einzelbewerber), Gastwirt aus Neißemünde, für die Wahl des Landrates zugelassen werden. Zwei weitere Einzelwahlvorschläge hat der Kreiswahlausschuss einstimmig zurückgewiesen, da die Bewerber bis zum Ende der Einreichungsfrist am 22. September nicht die für ihre Kandidatur erforderliche Anzahl von 112 gültigen Unterstützungsunterschriften vorgelegt hatten.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X