Gedenken in Erkner

    Der 27. Januar wurde von den Vereinten Nationen im Jahr 2005 als Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer der Holocaust bestimmt. An diesem Tag wurde 1945 das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau befreit. Wie in allen Jahren seither, hat der Erkneraner Bürgermeister alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt zum ehrenden Gedenken und zur Erinnerung an die Gräueltaten des faschistischen Regimes aufgerufen. Gerade heute ist es wichtig, alles zu tun, dass sich Faschismus und Krieg nie wiederholen. Rund 30 Menschen aus der Stadt waren gekommen, um zu mahnen: „Vergesst es nie““ Die Stadtverwaltung, die Wohnungsgesellschaft, der Heimatverein, der Stadtverordnetenvorsteher, die Bürgermeisterkandidatin der LINKEN, Silke Voges, und einzelne Bürgerinnen legten Blumen am Ehrenmal nieder.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X