Wie in den Jahren zuvor besuchte Ministerpräsident Dietmar Woidke kurz vor Weihnachten verschiedene Einrichtungen im Land Brandenburg. Dabei dankte er den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stellvertretend für alle, die sich über das ganze Jahr und auch über die Feiertage sowie zum Jahreswechsel um Benachteiligte oder Kranke kümmern und im Dienst sind. Gestern in den Nachmittagsstunden kam er nach Fürstenwalde zur Hauptwache der Feuerwehr. Der Empfang war sehr herzlich und dabei auch locker, so dass die Kameraden und Feuerwehrleiter Jörn Müller gemeinsam mit Bürgermeister Hans-Ulrich Hengst sowie dem Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung, Jürgen Teichmann, ins Gespräch kamen. Dietmar Woidke war sehr interessiert an allen Themen rund um das Feuerwehrgeschehen und zeigte sich begeistert über die neuen Fahrzeuge, die Anfang Januar in Dienst gestellt werden. Dabei fand gerade eine Einweisung für einige Kameraden an dem neuen Löschfahrzeug statt. 35 hauptberufliche Mitarbeiter und knapp 70 ehrenamtliche Kräfte sind in der Feuerwache für den Brand- und Katastrophenschutz im Einsatz. Zirka 700 Einsätze wurden bereits in diesem Jahr gezählt. Nachwuchs wird aus den „Löschzwergen“ und der Jugendfeuerwehr rekrutiert.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X