Es waren Golfrunden voller Können und sportlichem Einsatz am vergangenen Wochenende im A-ROSA Scharmützelsee: Zur A-ROSA Golf Trophy waren dieses Mal 97 hochmotivierte Spieler aus 37 deutschlandweiten Golfclubs an den Scharmützelsee gereist, um an dieser beliebten Turnierserie teilzunehmen und sich für das Finale zu qualifizieren. Doch nicht nur der Ehrgeiz auf dem Platz stand im Vordergrund – auch Spaß, kulinarische Köstlichkeiten und geselliges Beisammensein kamen nicht zu kurz. Insbesondere das stabile Wetter tagsüber und der gut gepflegte Arnold Palmer Platz sorgten für hervorragende Spielbedingungen und beste Laune, der große Regen mit Sturm setzte erst am späteren Abend ein. Das A-ROSA Team hatte sich zusammen mit den großzügigen Partnern schon lange auf diesen Termin gefreut und reichte bereits vor dem Start und an der Halfway Station frisch zubereiteten Eistee von Ronnefeldt sowie zur Stärkung zwischendurch köstliche Pfifferlingspasta, Gaszpacho und den Klassiker Berliner Currywurst. Ein weiteres Highlight war das Gewinnspiel der EUROPA 2 mit Ausblick auf eine Kreuzfahrt. Bei der Players’ Night am Abend begrüßte die neue Direktorin im A-ROSA Scharmützelsee, Silke Spieske, die Spieler im Restaurant Greenside und wünschte allen einen wunderbaren Ausklang des Tages. Nach dem Champagnerempfang stand, ganz in Anlehnung an die Olympischen Spiele in Brasilien, ein köstliches südamerikanisches BBQ auf dem Programm mit Weinen des spanischen Weingutes TORRES und passenden Cocktails von der Diageo Bar. Livemusik von Steven Timmerman mit Pianist Eddy rundete die entspannte, fröhliche Stimmung ab. Lang ersehnt und absoluter Höhepunkt war natürlich die Siegerehrung. Vanessa Herbon, A-ROSA Golfdirektorin, und Mark Niendorf, Golfmanager im A-ROSA Scharmützelsee, gratulierten den zahlreichen Gewinnern, vor allen Dingen den beiden Siegerteams und damit Qualifikanten für das Finale im A-ROSA Kitzbühel: in der Kategorie Netto A mit 45 Punkten Vater Dirk Wolf und seinem 13-jährigen, talentierten Sohn Dominik Wolf und in der Kategorie Netto B den beiden A-ROSA Golf Club Mitgliedern Thorsten Richter und Jörg Rummert. Sie nutzten ihren Heimvorteil und gewannen mit hervorragenden 49 Punkten. Eine überraschende Premiere gab es in der Longest Drive Wertung: Dort drivte Vivienne Wündisch auch länger als aller Herren. Vanessa Herbon dankte allen an der A-ROSA Golf Trophy Beteiligten – den Spielern, dem A-ROSA Team sowie den großzügigen Sponsoren – und,freut sich schon jetzt darauf, die beiden Siegerteams zusammen mit allen Gewinnern der weiteren fünf Qualifikationsturniere im September beim Finale im A-ROSA Kitzbühel wiederzusehen. Dort geht es dann um die beiden Plätze beim Pro-Am-Turnier der BMW International Open 2017. Es bleibt also spannend.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X