Sportliche Begeisterung ungebrochen

    Angenehme Temperaturen, ein wenig Wind und ein atemraubender Sonnenuntergang. Das Wetter meinte es gut mit den 6.108 Läuferinnen und Läufern des 12. Airport Night Runs. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten die Wahl aus vier Disziplinen: 1.255 liefen den Halbmarathon, 4.203 entschieden sich für den 10-Kilometer-Lauf, 552 traten in der 4×4-Kilometer-Team-Staffel an und 98 walkten die 10-Kilometer-Strecke. Wie auch in den Vorjahren führte der Lauf über und um die beleuchtete südliche Start- und Landebahn, über das Vorfeld sowie entlang des Terminals des künftigen Flughafens Berlin Brandenburg.

    In der Disziplin 10-Kilometer-Lauf der Männer liefen Louis Hellmuth (1. Platz, Mitte), Sascha Vetter (2. Platz, links) und Daniel Naumann (3. Platz, rechts) als Erste ins Ziel


    Bei den Frauen belegten Maja Seide (1. Platz, Mitte), Sarah Ziem (2. Platz, links) und Karsta Parsiegla (3. Platz, rechts) in der Disziplin 10-Kilometer-Lauf die Plätze eins bis drei.


    Den Halbmarathon der Männer konnten Paul Schmidt (1. Platz, Mitte), Dominik Rueß (2. Platz, rechts) und Friedrich Horn (3. Platz, links) für sich entscheiden.

     

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X