Als traditionelles Zeichen der Drachenerweckung malt Sven Greyer vom Fit mit Fun aus Fürstenwalde dem Drachen die Augen aus.

    Im Rahmen des Stadtfestes und des Jubiläums 125 Jahre Oder-Spree-Kanal öffnete auch das Bootshaus Fürstenwalde seine Tore für Besucher. Höhepunkt war die feierliche Drachenerweckung des neuen Drachenbootes der BSG Pneumant Fürstenwalde e.V. Die Namenstaufe auf Draconima  war ja schon im April erfolgt. Für ein erfolgreiches Drachenboot muss aber der Drache erweckt werden. Dabei sind einige traditionelle Zeremonien vorzunehmen, damit der erweckte Drache auch friedlich und im Sinne seiner Paddler agiert. Vereinsmitglied Sven Greyer, der sich mit asiatischen Kampfkünsten auskennt, vollzog die sehr emotionale Erweckung, an der natürlich auch die Pneumantdragon, Gäste und Zuschauer teilnahmen. Nachdem die endgültige Erweckung mit dem Öffnen der Augen vollzogen war, ging es mit dem Boot auf das Wasser, zu einer Fahrt zum WSA. Ja, und der Drache verhielt sich vorbildlich, obwohl  er sich mit dem Traditionsdampfer „Volldampf“ auf der Spree einem dampfenden Ungetüm gegenüber sah. Die Pneumantdragon bedanken sich bei allen Unterstützern, dass nun ein modernes Regattaboot zur Verfügung steht. Das bisherige Boot, das vor fast 10 Jahren mit den Grundstein für die erfolgreiche Entwicklung dieses Sportes in Fürstenwalde gelegt hat, wird weiterhin als Trainingsboot hoffentlich noch einige Jahre Dienst tun.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X