Punktspielstart der Pneumant Handballer in Kreisliga

    Am ersten Spieltag der neuen Kreisligasaison mussten die BSG Pneumant Fürstenwalde gleich zum Staffelsieger der letzten Saison, der TSG Rot-Weiß- Fredersdorf II. Nach einer harten, schweißtreibenden Vorbereitung wollte anfangs nicht so viel klappen, Fehlabspiele und Fangfehler zeigten doch die anfängliche Nervosität der Handballer der BSG Pneumant Fürstenwalde. Der Gastgeber ging dann auch durch zwei Konter nach Ballverlust mit 2:0 in Führung und hielt diese bis zum 6:4 nach 15 Minuten. Doch dann setzte Fürstenwalde zur Aufholjagd an und führte wenig später, trotz Unterzahl, mit 9:6. Der Gastgeber nahm eine Auszeit und dies sollte auch unseren Spielfluss etwas durcheinander bringen. Halbzeitstand nur 13:14 für den Gast.

    In der zweiten Halbzeit war das Spiel relativ ausgeglichen, mal lag der Gast mit zwei Toren vorn, dann wieder der Gastgeber. So einigte man sich knapp 3 Minuten vor dem Abpfiff auf ein Unentschieden, auch weil Fürstenwalde drei hundertprozentige Chancen  nicht im gegnerischen Tor unterbringen konnte, Endstand 24:24. So war der Saisonstart halbwegs gelungen, sieht man aber die Chancen der Schlussphase, war ein  Punkt verschenkt. Bleck, Strüwe/ Sikora, Wosseng (7 Tore), Kluß (1), Thomas Hunger (3), Schotte, Heinrich (1), Hoffmann (8), Krüger (4), Nienas, Schleusener

     

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X