Saisonausklang Landesliga Mitte

    Im letzten Spiel der Saison empfing Pneumant Fürstenwalde die Handballer der HSV Müncheberg/ Buckow. Das Hinspiel hatten die Müncheberger klar für sich entschieden und hatten eigentlich nicht vor, beim Schlusslicht Punkte zu lassen. Aber die Pneumanthölle war an diesem Samstag kein gutes Pflaster für die Gäste. Schnell lagen sie mit 4:0 zurück, auch dank eines glänzend aufgelegten Paul Strüwe im Tor der Gastgeber. Er entschärfte nicht nur 7 Siebenmeter, sondern hielt die Gastgeber mit vielen weiteren Glanzparaden im Spiel. Der Halbzeitstand von 12:7 hätte allerdings noch deutlicher sein können. In der zweiten Halbzeit dezimierte sich der Gast dann durch die falsche Wortwahl gegenüber den Schiedsrichtern selbst. Stellenweise standen nur noch zwei Feldspieler auf dem Parkett. Aber in dieser Phase gelang ihnen eigentlich Unmögliches, sie warfen auch noch ein Tor und Pneumant war nicht in der Lage, aus dreifacher Überzahl zu profitieren. So kam es wie so oft, der Gastgeber verspielte eine 17:10-Führung, eine Minute vor Schluss hatte Müncheberg auf 24:23 aufgeschlossen. Aber Christian Rippin stellte Sekunden vor dem Abpfiff wieder eine 2-Tore-Führung her. So ging die Saison für die BSG Pneumant mit einem 25:23-Sieg zu Ende.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X