Am Mittwochabend bestritten die Unioner in der heimischen Bonava-Arena gegen Budissa Bautzen bereits das nächste Punktspiel. Vor 355 Zuschauern zeigten sich die Fürstenwalder von ihrer besten Seite und bestimmten von Anbeginn das Spielgeschehen. In der Defensive sicher stehen und in der Offensive mit schnellen Angriffszügen war ihr Rezept. Die Bautzener brauchten jeden Punkt im Abstiegskampf und hielten anfangs noch gut dagegen. Den Führungstreffer durch Lukas Stagge in der 26. Minute  für die Unioner konnten sie aber nicht verhindern. Die zweite Halbzeit begann gleich mit einem Geschenk der Bautzener für die Unioner. Unter Druck der Union-Abgreifer legte der Budissa-Spieler Patka per Kopfball über den eigenen Keeper den Ball ins Netz und es stand nach 47 Minuten 2:0 für den FSV Union. Einen Patzer in der Abwehr nutzte dann auch Will Siakam in der 60. Minute resolut und erzielte abgeklärt das 3:0 für Union. Wurde sein Treffer in der 34. Minute noch wegen Abseits zurückgepfiffen, so zählte dann in der 67. Minute das klasse Tor von Danny Breitfelder zum 4:0 für den FSV Union. Die Bautzener hatten nichts mehr zum Zusetzen. Zu deutlich agierten die Fürstenwalder. Einige Chancen verwerteten sie zwar nicht entscheidend, aber die Fans waren mit dem Spiel ihrer Mannschaft zufrieden und spendeten dafür reichlich Applaus. Am kommenden Samstag muss das Union-Team nun die weite Reise ins Vogtland antreten und spielt um 13.30 Uhr beim VfB Auerbach. Dem folgt dann am Mittwoch bereits um 18.30 Uhr das Nachholspiel gegen Wacker Nordhausen in der Bonava-Arena.

    Teile diesen Beitrag
    Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X