B-Junioren ziehen in die nächste Pokalrunde ein

    Nach der bitteren Heimniederlage eine Woche zuvor, trafen die B-Junioren der BSG Pneumant erneut auf den Staffelkonkurrenten Storkower SC – diesmal allerdings im Pokal und in Alt Stahnsdorf. Pneumant musste in diesem Spiel verletzungsbedingt neben Nicolas Zippan auch noch auf Laurenz Budack verzichten. Das Trainerteam entschied sich, die Mannschaft in diesem Spiel etwas defensiver auszurichten. Die Rechnung sollte am Ende aufgehen. Die Gäste begannen konzentriert. Die Abwehr fand gut in das Spiel. Ebenfalls erfüllte das Mittelfeld konzentriert seine Aufgabe. Es entwickelten sich die ersten zaghaften Torchancen für die Gäste aus der Spreestadt. In der 15. Minute dann die ersehnte Führung durch Justin Dittmer.

    Trotzdem hielt sich der Jubel in Grenzen. Die Konzentration sollte oben bleiben. Schließlich wusste man, dass mit dem Gastgeber jederzeit zu rechnen ist. Pneumant spielte konzentriert weiter. In der 32. Minute konnten die Gäste wieder jubeln. Philipp Lehmann gelang es, den Ball am Torhüter vorbei zum 2:0 für die Fürstenwalder einzuschieben.

    Kurz danach musste Kapitän Tilmann Wagenitz das Spielfeld mit Oberschenkelproblemen verlassen.

    In der Halbzeitpause appellierte das Trainerteam, hoch konzentriert weiterzuarbeiten und nicht von der Linie abzuweichen. Der Gastgeber würde sicherlich versuchen, in der zweiten Halbzeit den Spielstand noch einmal zu drehen. Pneumant kam wieder gut in das Spiel. Defensiv stand das Team diesmal viel sicherer und offensiv wurde klug über beide Seiten nach vorne gespielt. Die Gäste ließen dem SSC kaum eine ernsthafte Torchance. So lief dem Gastgeber die Zeit davon. Kurz vor dem Schlusspfiff gelang dem gerade eingewechselten Jeremy Wohlgemut sein erstes Saisontor.

    Kurz nach diesem Treffer pfiff der gut leitende Schiedsrichter die Partie ab. Nach zwei aufeinanderfolgenden Niederlagen im Meisterschaftsbetrieb endlich wieder ein Sieg. Die Erleichterung bei Mannschaft, Trainerteam und den zahlreichen Gästefans war groß. Die harte Arbeit der abgelaufenen Woche hat sich ausgezahlt. Nun sind alle gespannt, welche Mannschaft in der nächsten Pokalrunde auf die Mannschaft wartet.

    Aufstellung:

    Leon Zimmermann, Domenic Schoppe, Tim Klietsch, Dominik Schulz, Yannick Stoye  (ab 75. Julian Schmidt), Christian Paulke, Justin Dittmer, Marten Eppert, Tilmann Wagenitz ( ab 33. Benjamin Engelmann),  Philipp Lehmann (ab 76. Jeremy Wohlgemuth), Tristan Schütze


    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X