Kampf um den Weltmeistertitel

    Am kommenden Wochenende verwandelt das Red Bull Air Race 2017 die Rennstrecke an der Lausitz einmal mehr in eine eindrucksvolle Kulisse, wenn die weltbesten Piloten um den amtierenden Champion und Lokalmatador Matthias Dolderer beim vorletzten Stopp der diesjährigen Weltmeisterschaft um den Sieg fliegen. Viele Tausende Zuschauer werden erwartet. Das das Red Bull Air Race wurde 2003 Gegründet und seit 2005 gibt es die offizielle Weltmeisterschaft des Air Racing. In der Red Bull Air Race Weltmeisterschaft treffen die weltbesten Piloten in einem Motorsportwettkampf der Extraklasse aufeinander, in der Geschwindigkeit, Präzision und Geschick über Sieg und Niederlage entscheiden. Die Piloten navigieren ihre äußerst leichten und extrem manövrierfähigen Rennflugzeuge mit einer Geschwindigkeit von bis zu 370 km/h und Fliehkräften von bis zu 10G nur wenige Meter über dem Boden durch einen Parcours, der aus 25 m hohen aufgeblasenen Pylonen besteht. Seit 2014 neu im Programm ist der Challenger Cup. Dieser ermöglicht aufstrebenden Talenten nicht nur den Einstieg in die Rennserie, sondern auch die Chance, in die Master Klasse aufzusteigen, in der es um den WM-Titel geht. In diesem Jahr markiert der Lausitzring das vorletzte Rennen des acht Stationen umfassenden Rennkalenders. Zum zweiten Mal in Folge ist der 370-km/h-Showdown auf dem Renn-Oval die letzte Station in Europa, bevor der WM-Tross in die USA weiterzieht. Der Startschuss fällt am Samstag, den 16. September um 10:00 Uhr. Neben dem Qualifying stehen an diesem Tag die Abschluss-Trainings und ein sehr unterhaltsames Rahmenprogramm an. Am Sonntag, den 17. September wird es dann für die 14 weltbesten Air Race Piloten ernst: Die Zuschauer erwartet ab 13:00 Uhr die Round of 14, woraufhin acht Piloten um 15:00 Uhr in der Round of 8, um den Finaleinzug kämpfen, dass dann um 15.30 Uhr stattfindet. Weitere Informationen zum Programm gibt es auf www.redbullairrace.com

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X