Zuri muss länger pausieren: Martin Zurawski, der Mittelfeldmotor beim Regionalligisten FSV Union fehlte ja bereits bei den letzten Spielen seiner Mannschaft. Beim Heimspiel gegen Halberstadt musste er gar die Krücken benutzen, um zum Spiel zu kommen. Wie die MRT-Untersuchung jetzt ergab, liegt ein schwerer Knorpelschaden im Knie vor und er muss operiert werden. Damit wird er der Mannschaft für Monate nicht zur Verfügung stehen, was er sehr bedauerlich ist.

    Zum 200. Mal dabei: Zum 200. Mal in Folge bei einem Punktspiel der ersten Männermannschaft des FSV Union Fürstenwalde an der Seitenline als Betreuer wird Hans Wichary am Samstag beim Spiel der Unioner beim BFC Dynamo sein. Am 7. August 2011, beim ersten Oberligaspiel des FSV Union damals gegen Germania Schòneiche in der S-OS-Arena war sein erster Einsatz, neben Trainer Mario Reichel, als Betreuer der Mannschaft. Seit diesem Spiel hat er bei allen Oberliga-Spielen und nach dem erfolgreichen Aufstieg bei allen Regionalligaspielen der FSV Union Mannschaft als Betreuer/Zeugwart gewirkt. Hinzu kommen dann noch alle Pokalspiele der Mannschaft in dieser Zeit, sowie die vielfältigen Test- und Freundschaftsspiele. Von der Fangemeinde kommend zum Betreuer, hat er noch heute eine besondere Bindung zu den Fans, welche ihn vor jedem Spiel stets fragen: „Hans, wer spielt den alles heute?“, denn man weiß, dass er als erster vom Trainer die Aufstellung bekommt (ohne dabei Trainers Taktik zu verraten)

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X