Spielwende mit unglücklichem Rückpass eingeleitet

    Eine bittere, schmerzhafte Heimniederlage mussten die B-Junioren der BSG Pneumant im letzten Heimspiel gegen den Storkower SC einstecken. Nach der Niederlage in Woltersdorf die zweite Niederlage in Folge. Dabei begannen die Gastgeber mutig und spielstark das Spiel. Die Mannschaft hatte sich nach der Niederlage in Woltersdorf viel vorgenommen. Das wurde frühzeitig durch das 1:0 in der 4. Spielminute durch Philipp Lehmann belohnt. Dieser Führungstreffer sollte dem Gastgeber Sicherheit geben. Die Spielüberlegenheit hielt aber nur bis zur 20. Minute. Storkow kam stärker ins Spiel. In der 22. Minute dann der Ausgleich durch Storkow. Inkonsequentes Eingreifen in der Innenverteidigung nutzte Pielicke zum Ausgleich. Dieser Treffer gab den Gästen weiter Auftrieb. Nur 2 Minuten später kam D. Schulz zu spät in dem Zweikampf und foulte den Gegenspieler im Strafraum. Den fälligen Strafstoß nutzte Storkow zum 1:2-Führungstreffer. L. Zimmermann war zwar in der richtigen Ecke, aber hatte gegen den platzierten Schuss keine Chance. Mit diesem Spiel ging es in die Halbzeitpause.

    Im zweiten Spielabschnitt kamen die Gastgeber besser aus der Pause. In der 48. Minute gelang Justin Dittmer der verdiente Ausgleichstreffer. Pneumant gab sich damit aber nicht zufrieden, drängte Storkow immer wieder in die eigene Hälfte. Nur 4 Minuten später der vielumjubelte Führungstreffer für Pneumant durch Tristan Schütze. Doch die Gäste aus Storkow ließen sich nicht entmutigen und hielten großartig dagegen. Ausgerechnet Justin Dittmer leitete mit einem unglücklichen Rückpass zu einem Mitspieler die Wende ein. Der pfeilschnelle A. Rosen erkannte die Situation und nutzte diese eiskalt zum verdienten Ausgleichstreffer. Es entwickelte sich ein hochklassiges Spiel auf beiden Seiten. In der 72. Spielminute nutzen die Storkower wieder eine Abwehrschwäche in den Reihen der Gastgeber gnadenlos aus. A. Rosen nutzte wiederum diese Chance zur erneuten Storkower Führung.

    Pneumant war kurzzeitig in einem Schockzustand, versuchte dann aber noch mit allen Mitteln, wenigstens einen Punkt zu erkämpfen. Doch zu überstürzt und ohne klare Line gelang es der Heimmannschaft an diesem Tage nicht mehr. Storkow spielte die Zeit clever runter. Am Ende hatten die Gäste in einem hochklassigen Spiel das Quäntchen mehr Glück auf ihrer Seite und nahmen die Punkte mit in die Storchenstadt.

    Die B-Junioren müssen dieses Spiel nun schnell aufarbeiten, denn schon am kommenden Sonntag trifft man sich schon wieder, diesmal im Kreispokal in Alt Stahnsdorf. Anstoß am Sonntag ist um 11:30 Uhr. Der Pokal hat seine eigenen Gesetze. Pneumant fährt sicherlich nicht dorthin, um den Gastgebern kampflos die nächste Pokalrunde zu überlassen.

    Aufstellung: 

    Leon Zimmermann, Domenic Schoppe, Tim Klietsch, Dominik Schulz, Christian Paulke, Justin Dittmer, Marten Eppert, Benjamin Engelmann (ab 37. Tilmann Wagenitz), Laurenz 

    Budack, Philipp Lehmann, Tristan Schütze

    Torfolge:  1:0 P. Lehmann (4.), 1:1 Pielicke (22.), 1:2  A. Rosen (24.FE), 2:2 J. Dittmer (48.), 3:2 T. Schütze (52.), 3:3, 3:4 A. Rosen (65., 72.)

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X