FSV Union Fürstenwalde vs. Vizemeister Eintracht Mahlsdorf

    Regionalligist FSV Union Fürstenwalde hatte am Mittwochabend in der heimischen Bonava-Arena den Berliner Vizemeister Eintracht Mahlsdorf im 5. Testspiel zu Gast. Nach anfänglich deutlicher Überlegenheit der Unioner entwickelte sich zunehmend ein ausgeglichenes Spiel. Unions Trainer Matthias Mauksch hat in seiner Startformation fünf Testspieler und vier Neuverpflichtungen auf dem Fußballplatz. So gab er ihnen die Chance sich zu zeigen, und es war auch einer der Testspieler, welcher in der 11. Minute den Führungstreffer erzielte. Nach Vorarbeit von Boris Hass und Kevin Dabo erzielte dann Kemal Atici das Tor. Nur eine Minute später erhöhte der neuverpflichtete Felix Behling auf 2:0 für den FSV Union Fürstenwalde. Nach Torwartfoulspiel gab es in der 17. Minute einen Foulelfmeter für den FSV Union, aber der Mahlsdorfer Torwart Philipp Müller konnte den Strafstoß halten. Statt eines weiteren Fürstenwalder Treffers erzielten die Berliner in der 31. Minute den Anschlusstreffer und zwei Minuten später gleich noch den Ausgleich zum 2:2. In der zweiten Halbzeit nutzten beide Trainer die Wechselmöglichkeiten und gaben somit weiteren Spielern ihre Einsatzchancen in diesem freundschaftlichen Vergleich. In der kampfbetonten zweiten Halbzeit vielen keine weiteren Tore mehr, so dass das Spiel unentschieden endete. Das nächste Testspiel für die Unioner steht am kommenden Mittwoch auf den Plan, gegen die Oberligamannschaft von Victoria Seelow in der Bonava-Arena.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X