Bei hochsommerlichen Temperaturen fand zum dritten Mal in diesem Jahr das traditionelle Bolzplatzturnier für Kinder und Jugendliche der Stadt Fürstenwalde statt. Austragungsort war diesmal der „Käfig“ Dr. Golz Straße im Stadtteil Nord. Die Streetworker organisieren für alle Freizeitkicker sechs Turniere im laufenden Jahr, verteilt auf alle Stadtteile. Vergangenen Freitag trafen sich ca. 30 fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche aus allen Stadtteilen und spielten in zwei Altersgruppen (8-12 Jahre und 13-16 Jahre) um den Sieg. Kiez- Fußballturniere haben einen großen Stellenwert für Kinder und Jugendliche, die nicht in Vereinen organisiert sind und dadurch nur wenige Möglichkeiten haben sich mit anderen zu messen. „Die Freizeitkicker treffen wir fast täglich auf den Bolzplätzen der Stadt. Der Wunsch nach Wettkampf wird oft geäußert und gewinnen oder auch verlieren gehört zur persönlichen Entwicklung dazu“, sagte Streetworker Ingo Taboga. Trotz hitziger Temperaturen wurde cool gespielt, wobei Spaß und Fairness im Mittelpunkt standen. Nach drei Stunden konnten sich die Mannschaften „BVB“ bei den Jüngeren und „Zwei Asse machen Kasse“ bei den Älteren durchsetzen und den Sieg für sich verbuchen. Es gab Urkunden für alle und einen Ball für die Siegerteams der jeweiligen Altersgruppen. Nach den Sommerferien geht es in die Rückrunden, wobei die Austragungsorte von Stadtteil zu Stadtteil wechseln. Voraussichtlich wird im Oktober im Stadtteil Mitte gestartet.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X