Baumfällungen und Verkehrs-Chaos?

    Bekanntmachung über die Auslegung von Planunterlagen zum Zwecke der Planfeststellung für die Landesstraße „L35, Ortsdurchfahrt Petersdorf“

    Beschreibung des Vorhabens: Das Land Brandenburg, vertreten durch den Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg, Dezernat Planung Ost, Dienststätte Frankfurt (Oder) plant in der Gemeinde Petersdorf den Ausbau der Landesstraße L35. In diesem Zuge wird die Ortsdurchfahrt Petersdorf auf einer Länge von insgesamt ca. 1.780 m erneuert. Die Baumaßnahme umfasst folgende Arbeiten:

    • den grundhaften Ausbau der vorhandenen Fahrbahn
    • die Anordnung von Querungshilfen und Ortseingangs- bzw. Verkehrsinseln
    • den Neubau von einseitig geführtem Gehweg bzw. gemeinsamem Geh-/Radweg
    • die Um- und Neugestaltung von Einmündungen/Knotenpunkten sowie die Anbindung von Grundstückszufahrten
    • den Neubau der Straßenentwässerung (teils geschlossen/teils offen) für die L35 und die angebunden kommunalen Straßen
    • den Bau von Gabionen und Stützwänden zum Ausgleich von Höhenunterschieden
    • die teilweise Befestigung der Seitenbereiche

    Es ist die Herstellung des neuen einbahnigen Straßenquerschnittes in einer Regelfahrbahnbreite von 6,50 m vorgesehen. Abweichende Breiten ergeben sich in den Bereichen der geplanten Mittelinseln und Querungshilfen. Straßenbegleitend werden entsprechend dem Bedarf einseitig durchgehend ein gemeinsamer Geh- und Radweg und auf der gegenüberliegenden Seite partiell, entsprechend dem Bedarf, ein Gehweg angeordnet. Die ursprüngliche Linienführung wurde nicht verändert. Durch die Anlage des gemeinsamen Geh-/Radweges muss die westliche Baumreihe fast komplett gefällt werden. Vereinzelte Baumfällungen auf der östlichen Fahrbahnseite sind im wesentlichen durch die Fahrbahn Aufweitungen, die Anlage der Mittelinseln sowie der Sedimentationsanlagen bedingt. Die Neuordnung des Straßenquerschnittes umfasst im Wesentlichen die Fahrbahnverbreiterung und die Gestaltung von Geh- bzw. gemeinsamen Geh/Radwegen in den Nebenbereichen zur Gewährleistung einer sicheren Fußgänger- und Radfahrerführung. An den Querungshilfen und Ortseingangsinseln/Verkehrsinseln werden entsprechende Aufweitungen des Querschnittes vorgesehen. Die geplante Streckenführung der L35 wird mit einer teils offenen, teils geschlossenen Straßenentwässerung geplant. Die bauzeitliche Umfahrung erfolgt über die bestehenden Straßen „Am Fuchsbau-Alte Fürstenwalder Straße-Alte Dorfstraße“. Die Bekanntmachung über die Auslegung von Planunterlagen zum Zwecke der Planfeststellung für die Landesstraße „L35, Ortsdurchfahrt Petersdorf“ ist ebenfalls auf der Homepage des Amtes Scharmützelsee unter http://www.amt-scharmuetzelsee.de/aktuelles.htm veröffentlicht.

    Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.
    X