Anlässlich des 20-jährigen Schuljubiläums lud am vergangenen Dienstag Schulleiterin Petra Schumann in die Erich-Kästner-Schule nach Fürstenwalde zur Festveranstaltung ein. Da nicht nur zahlreiche Kinder, sondern auch Gäste, Weggefährten und der Förderverein der Schule mit dabei waren, wurde die Feierstunde in die Turnhalle verlegt. Kinder und Lehrer hatten sich gemeinsam ein schönes und kreatives Programm einfallen lassen, um die Stimmung zwischen den Reden ein wenig aufzulockern.

2016-07-08_erich-kaestner-schule-2_759x500

Petra Schumann hielt die Begrüßungsrede und informierte über die Geschichte der Schule:

Am 5. August sind genau 20 Jahre seit dem Einzug in unsere Schule am Schulstandort Heinrich-Mann-Straße 8 vergangen. Dieses Schulgebäude mit seinen großen hellen Klassen- und Fachräumen, den modernen ausgestatteten Fachkabinetten, der schönen Aula sowie dem lichten Foyer und der modernisierten Turnhalle bieten seit 20 Jahren den Schülern und Lehrern beste Vorrausetzungen zum erfolgreichen und zweckmäßigen Lernen und Lehren. Leitgedanke unserer pädagogischen Arbeit in Anlehnung an die Montessoripädagogik war und ist auch zukünftig: „Jedes Kind ist anders und lernt anders“. Mein besonderer Dank gilt dem Pädagogenteam der vergangenen 20 Jahre, das mit unermüdlichem Fleiß, viel Energie und Arbeitsfreude qualitätsvoll den offenen Unterricht an unserer Schule einführten sowie ideenreich, engagiert und lebensnah umsetzen. Ein wesentlicher Faktor zum Gedeihen der Schule lag vor allem auch an dem sehr guten Schulklima. Nur mit echtem Gemeinschaftssinn, der das Allgemeinwohl über das Einzelinteresse  stellt, entwickelten unsere jungen Menschen an der Erich-Kästner-Schule Sinn für Gemeinschaft, lernten Fair Play, Teamgeist und vieles mehr – Tugenden, die auch im täglichen Leben wichtig sind. Meine Gedanken gehen zurück an den Tag, als am 5. August 1996 unser damaliger Landrat Herr Dr. Schröter dieses Schulgebäude einweihte, dann an unsere Schulgemeinschaft übergab und wir es zum ersten Mal voller Freude, Tatendrang und Enthusiasmus betraten. Stufe für Stufe haben Schüler, Lehrer, Mitarbeiter und Eltern dieses Schulgebäude in Besitz genommen und mit Leben erfüllt. So begleiteten uns in den letzten Jahren viele schulische Höhepunkte und Ehrungen. Erinnern möchte ich besonders an den Besuch unseres damaligen Ministerpräsidenten Manfred Stolpe. Auch unsere Namensgebung „Erich- Kästner-Schule“ im Juni 2006 in Anwesenheit des Landrates Herrn Zalenga war ein bewegender Moment. Erfreut waren wir über die Auszeichnung als „Comenius-Schule“ für unsere über viele Jahre gestalteten Comeniusprojekte mit unseren europäischen Partnerschulen. Gleichermaßen stolz sind wir auf die vielen sportlichen und künstlerischen Preise und Ehrungen, die unsere Schüler und Schülerinnen errungen haben. Unsere im September 2005 gegründete Schülerfirma „Magic Hands“ hat sich an unserer Schule und auch der Öffentlichkeit der Stadt Fürstenwalde einen sehr guten Namen erarbeitet. Die stets guten Platzierungen beim EWE-Erdgaskochpokal waren unvergessene Highlights für die beteiligten Schülerteams unserer Schule, die auch anerkennenswerte Beachtung beim damaligen Bürgermeister der Stadt Fürstenwalder, Herrn Manfred Reim, fanden. Die schülergerechte, zur Aktivität motivierende Umgestaltung unseres Schulhofes 2009 und die Sanierung der Turnhalle 2013 sowie die Ausstattung aller Räume mit modernen Medien 2015 waren weitere Meilensteine für die Gestaltung eines interessanten und modernen qualitätsvollen Schulalltages. Ein sauberes und freundliches Ambiente im Schulhaus zu gestalten, war und ist uns stets wichtig. Durch unseren Schulträger wurden regelmäßig Pflege,- Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen ausgeführt. Dafür unser herzlichster Dank. „Lernen – Lachen – Lebensfreude“ – unter diesem Motto feiern wir nun in diesem Schuljahr 2015/2016 unser 20-jähriges Schuljubiläum mit vielen schulischen Events. Höhepunkte in unserer Schulfestwoche vom 4. bis zum 8. Juli waren die Festveranstaltung und der Schülerfesttag im Störitzland. Um Feste zu feiern wie sie fallen, bedarf es auch einer Vielzahl finanzieller Unterstützung. Deshalb möchte ich auch allen Eltern, Sponsoren und Freunden der Schule, besonders aber unserem Förderverein danken, die uns viele Jahre hindurch die Treue gehalten, sich für das Wohl der Schüler und das Gedeihen der Schule eingesetzt haben und vertrauensvoll mit uns zusammenarbeiteten. Ich wünsche unserer Schule, der Erich-Kästner-Schule in Fürstenwalde, noch weitere 20 Jahre als Beschulungsort für besondere Kinder und Jugendliche an den Schulstandort in der Heinrich-Mann-Straße 8. Ebenso wünsche ich allen Schülerinnen und Schülern auch zukünftig einen freudvollen Schulalltag.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X