Vor 25 Jahren wurde die Naturwacht Brandenburg aus der Taufe gehoben. Heute wirken 90 Ranger in den 15 Nationalen Naturlandschaften des Landes nach eigenem Selbstverständnis als Mittler zwischen Mensch und Natur. Diese Erfolgsgeschichte zeigt, wie Naturschutz mit und für Menschen gelingen kann“, betonte der Brandenburgs Umweltminister in der Jahrespressekonferenz der Naturwacht. „Die Ranger der Naturwacht Brandenburg sind häufig erste Ansprechpartner für die Brandenburger und ihre Gäste in den Schutzgebieten. Bei ihren Führungen machen die Ranger biologische Vielfalt wirklich erlebbar. Das besondere Engagement der Ranger für den ländlichen Raum zeigt sich nicht zuletzt im Junior-Ranger-Programm. Sie stellen hochwertige Bildungsangebote für Kinder von 6 bis 14 Jahren zur Verfügung. Ebenso steht das Freiwilligen-Programm der Naturwacht für gelebten Zusammenhalt. Mehr als 400 ehrenamtlich aktive Menschen unterstützen die Ranger bei ihren Tätigkeiten.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X