Bildung ist eben doch alles

Trotz Hitzerekord: Eltern nutzten den Tag der offenen Tür

Bildung ist das höchste Gut in unserer Gesellschaft und da ist es kein Wunder, dass viele Eltern bestrebt sind, ihren Kindern, soweit möglich, die beste Bildung angedeihen zu lassen. Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, sich zu entscheiden, in welchen Kindergarten und in welche Schule das Kind letztlich gehen soll. Verantwortung liegt hier im Familiären begründet. Der Rahn Education Campus am Spreebogen in Fürstenwalde bietet vom Kindergarten über die freie Grundschule und die Musik-& Kunstschule bis hin zur Freien Ober-und Fachoberschule ein Leistungsspektrum an, dass wie gemacht ist für Kinder & Eltern, die mehr wollen. Am Samstag standen hierfür die Tore am Goetheplatz weit offen. Traditionell nahmen die Schüler die Begrüßung der Gäste in die Hand und führten sie durch das gesamte Schulgebäude. Wie wichtig der Tag der offenen Tür für die Eltern war, zeigte der Ansturm – trotz 35 Grad im Schatten. Beim Thema Bildung eben nicht „Privat vor Katastrophe“ stellen, sondern tun, was nötig ist, könnte man das auch sehr gut nennen. Und so kamen viele Familien und staunten nicht schlecht. Zudem waren zahlreiche Klassenräume in Aktivitäten gehüllt und die Schüler sprühten vor Enthusiasmus. Sie zeigten sich den Gästen so, wie es gelehrt wird, offen und konstruktiv, so dass die Lehrer an diesem Tag eher nur Beiwerk waren. Richtig in Fahrt kamen die Lehrer schlussendlich nur dann, wenn es um Fachfragen ging und dann genau so, wie sie es im Schulalltag lehren. Alles in allem also ein sehr schöner Tag, um Bildung zu erleben. Die Cafeteria lud zudem mit selbst zubereiteten Snacks und frischem Kaffee zum Verweilen ein und auf dem Innenhof, in der noch etwas lauen Kühle im Schatten, war eine Gemütlichkeit in Szene gesetzt worden, mit einer Besonderheit für die Kinder: Es gab eine Bastelaktion. Der Campusleiter der Rahn Education, Philipp Schittek, der erst kürzlich von sich reden gemacht hatte, mit der groß angelegten „Pommes für Alle-Aktion“ in der Grundschule, war gemeinsam mit Matthias Pilz, Lehrer für Mathematik und Physik, im regen Austausch mit den Eltern, die natürlich alles rund um die Inhalte und das Engagement des Rahn Education Campus am Spreebogen wissen wollten.

Anzeige

error: Der Inhalt ist geschützt!
X