Bildung & Snickers

Innovationen sorgen für Begeisterung

Der Rahn Education Campus am Goetheplatz in Fürstenwalde ist mittlerweile eine gefragte Adresse geworden. Das Thema Bildung für Kinder und Jugendliche ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Es gibt viele Ansätze, Lehrinhalte inhaltlich zu verbessern und stetig auszubauen. Den Lehrern kommt dabei eine entscheidende Rolle zu: Gut ausgebildet und kommunikativ in der Pädagogik, ist es für sie ein Leichtes, der kommenden Generation die Lehrinhalte zu vermitteln. Aber es dabei bewenden zu lassen, kommt für das Lehrerkollegium um Schulleiter Philipp Schittek nicht in Frage. Ganz das Gegenteil ist der Fall – mit viel Herz, Enthusiasmus und Kreativität zeigen sie, was noch alles möglich ist.

Um sich einen Gesamteindruck zu verschaffen, empfiehlt es sich natürlich, bei einem „Tag der offenen Tür“ der Freien Oberschule und Fachoberschule vorbeizuschauen. Am Samstag gab es dazu wieder die Gelegenheit. Eltern- und kinderfreundlich von 10 bis 13 Uhr konnte man sich nicht nur die Örtlichkeiten des Rahn Education Campus vor Augen führen, sondern das Lehrerkollegium in den verschiedenen Räumen gleich mit. Die Kreativität kannte mal wieder keine Grenzen, schon beim Betreten der Schule erklang aus den unteren Räumen lautstark handgemachte Musik. Neugierig geworden, fand man sich gleich im Musikzimmer der “Rahn rockt“ wieder, dort konnten sich die Musik-begeisterten Drummer selbst versuchen. Das kam gut an, denn sie wurden mit E-Gitarre und Gesang echt toll begleitet und das machte sofort Lust auf mehr. Der Stellenwert der musikalischen Erziehung zieht hier jedenfalls ganz große Kreise. Das musikalische Geschehen hat die Musiklehrerin fest im Griff. Sie ermunterte die jungen Kids, über ihren Schatten zu springen, so gab es im Foyer ein kleines Konzert, sehr zur Freude der vielen Gäste. Die interessierten Eltern waren hin und weg und begeistert davon, was hier so zur Kultur gehört.

Einzelne Schüler übernahmen wieder die Führungen durch das Schulgebäude, mit all seinen Ecken, Kanten und verschlungenen Wegen. Die Fachlehrer, die gesprächsbereit in den Startlöchern standen, waren binnen kürzester Zeit stark umlagert. Eine besondere Freude ist es auch immer wieder, wenn sich ehemalige Schüler des Rahn Education Campus an diesen, doch speziellen Tagen mal wieder blicken lassen. Die WAT-Lehrer hatten es mal wieder geschafft, mit den Schülern ausgefallene Geschmacksofferten in die Tat umzusetzen. Experimentierfreudige Kochschüler kreierten Geschmacksexplosionen. Die Zusammensetzung, so ungewöhnlich wie genial: „Snickers gebraten mit Schinken“ war im Warmen wie im Kalten ein Genuss. Die Schülerfirma „Foxy Food“ präsentierte sich ebenfalls mit ihrem gesamten Portfolio. Die Schach AG hatte in der kleinen Sporthalle des Rahn Education Campus im hinteren Teil des Gebäudes ihr Lager aufgeschlagen. Das starke Interesse an dieser Denksportart, wo es um Strategie geht, mit dem Ziel den gegnerischen König Schachmatt zu setzen, war ziemlich verblüffend. Die neue Schulleiterin der Freien Grundschule Fürstenwalde der Rahn Education war gemeinsam mit dem Förderverein angetreten, um sich in diesem Rahmen ebenfalls vorzustellen. Den Höhepunkt des Tages bildete unbestritten die „Jam Session“ beider Musikbands des Hauses.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X