der Schulleiter in Erkner zur Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe

Die Schulleiter aller Schulen in Erkner und der Bürgermeister der Stadt Erkner befürworten die im aktuellen Eilantrag des Kreistages geforderte Errichtung einer Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe am Standort der MORUS-Oberschule in Erkner ausdrücklich.

Ebenso wird die Eilbedürftigkeit dieser Maßnahme begrüßt, die bedingt, dass der Ersatzneubau dort als zentrales Bildungs-Infrastrukturvorhaben des Landkreises vor allen anderen Planungsintentionen im Schulbereich 3 durch die Kreisverwaltung nunmehr vorangetrieben wird.

Die Weiterentwicklung der MORUS-Oberschule zu einer modernen Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe, die Gerechtigkeit in den Lernbedingungen für alle Schulformen in Erkner herstellt, wird die Bildungslandschaft im Schulbereich 3 des Landkreises für die gesamte Region Erkner – und damit auch für die Nachbargemeinden – nachhaltig entscheidend verbessern. Die räumliche Nähe zum Carl-Bechstein-Gymnasium wird in dieser Form einzigartige Synergieeffekte, besonders im Bereich der Sekundarstufe II, nach sich ziehen. Dies gilt auch für den Ganztagsbetrieb der Sekundarstufe I beider Einrichtungen und für den Schulsport.

Die Chancen auf gemeinsame Kurse, Bildungs- und Sportangebote sowie die Bündelung des Schülerverkehrs müssen nach Überzeugung der Schulleiter jetzt unbedingt zum Wohle der Schüler des Schulbereiches 3 genutzt werden. Dadurch wird die Chancengleichheit der verschiedenen Bildungsformen, die angestrebte Durchlässigkeit des Bildungssystems und die Wahlfreiheit der Eltern, im Hinblick auf die geeignetste Schulform für ihr Kind, nicht mehr von Fahrtwegen oder sozialem Hintergrund eingeschränkt und damit entscheidend gestärkt.

Der Landkreis Oder-Spree als Schulträger muss schnellstmöglich seine Präsenz im Mittelbereich Erkner in allen Bildungsbereichen wieder deutlicher untermauern. Dafür unabdingbar ist eine moderne Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe am Standort der MORUS-Oberschule in Erkner. Die im Stadtgebiet bereits existierenden öffentlichen Schulen tragen diese Entwicklung in vollem Umfang mit.                       

Frau Lehmann, Schulleiterin der Förderschule „Regine Hildebrandt“
Frau Prêt, Schulleiterin der Förderschule „Am Rund“
Herr Witt, Schulleiter der Löcknitz-Grundschule
Herr Konertz, Schulleiter des Carl-Bechstein-Gymnasiums
Herr Cornelisen, Schulleiter der MORUS-Oberschule

error: Der Inhalt ist geschützt!
X