Wer baut die beste Sprungschanze in diesem Jahr?

Es ist so weit, der Schülerwettbewerb Junior.ING startet in eine neue Runde. Unter dem Motto „IdeenSpringen“ ruft die Brandenburgische Ingenieurkammer Schüler und Schülerinnen zum Mitmachen auf, denn es heißt: Wer plant und baut die beste Ski-Sprungschanze? Dabei spielt das Alter keine Rolle, denn schon Grundschüler haben die Möglichkeit dabei zu sein, da es zwei verschiedene Altersgruppen gibt. Der Wettbewerb erfolgt zunächst auf Landesebene, die Gewinner der jeweiligen Altersgruppe messen sich danach mit den Besten aller 15 Bundesländer.

Ziel ist es, Schülern ganz praktisch für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern. Im letzten Jahr konnte die Brandenburgische Ingenieurkammer sogar feststellen, dass knapp die Hälfte der Teilnehmenden Schülerinnen waren. „Dies macht uns besonders stolz, schließlich ist die Nachwuchsförderung ein wichtiges Thema für die Brandenburgische Ingenieurkammer und wir möchten insbesondere Mädchen für die MINT-Fächer begeistern. Solche Wettbewerbe sind dafür ideal, denn wie lernt man am besten? Richtig, in der Praxis. Spätestens dann, wenn die Schanze das erste Mal zusammengefallen ist“, so Geschäftsführerin Anja Schellhorn.

Dem Wettbewerb ist bei der Gestaltung der Fantasie keine Grenzen gesetzt, doch bei der Konstruktion gilt es die Vorgaben zu beachten, denn die Jury ist streng, schaut genau und zückt auch schon einmal den Zollstock. In diesem Jahr ist es zum Beispiel wichtig, dass die Schanze an der Startfläche der Anlaufbahn mindestens 500 g tragen muss. Für die Schulen und Teilnehmer ist zunächst ein Datum wichtig. Bis zum 30. November müssen sie sich auf der Website www.junioring.ingenieure.de erst einmal registrieren. Dann haben Sie noch bis Ende Februar Zeit ihre Modelle fertigzustellen und abzugeben. Zusätzlich wurde der Schülerwettbewerb in diesem Jahr sogar von der Kulturministerkonferenz in die Liste der empfohlenen Wettbewerbe aufgenommen. Quasi ein Ritterschlag, der die Bemühungen der Ingenieurkammern seit mehr als acht Jahren würdigt.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X