Aufgerufen sind engagierten Bürger, Vereine und Institutionen

Der Ideenwettbewerb „MACHEN! 2019“ richtet sich an alle engagierten Bürger, Vereine und Institutionen in den ostdeutschen Bundesländern, die sich mit oder in gemeinwohlorientierten Projekten engagieren. Der Deutsche Städtetag möchte hiermit alle aufrufen, sich über den Ideenwettbewerb „MACHEN! 2019“ zu informieren, der von dem Beauftragten der Bundesregierung für die ostdeutschen Bundesländer, Christian Hirte, ausgerichtet wird. Bis zum 30. Juni können engagierte Gruppen, in Form von engagierten Bürgern, Vereinen oder Institutionen, in den ostdeutschen Bundesländern kreative Projektideen einreichen, die unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen zusammenbringen und dem Gemeinwohl dienen. Die Teilnehmenden mit den besten Ideen erhalten ein Preisgeld zwischen 5.000 und 15.000 Euro, das als Startkapital für die Umsetzung verwendet werden soll. Die Preise werden in einer Hauptkategorie und zwei Sonderkategorien vergeben. Eine unabhängige Jury wählt aus allen eingereichten Ideenskizzen die besten aus. In der Hauptkategorie werden 30 Ideen prämiert, in den beiden Sonderkategorien jeweils fünf. Die Preisverleihung findet am 26. August in Berlin statt.

Ideenwettbewerb Machen!2019

error: Der Inhalt ist geschützt!
X